Ohana

15.08.2015 um 16:16 Uhr

Wo bin ich gewesen?

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: gut
Musik: Guajira- Yerba Buena

Wo ist das Jahr nur hin? Eben habe ich doch noch meinen Jahresrückblick geschrieben und nun ist es schon bald September und ich habe mich seither nicht mehr blicken lassen. Unglaublich. Tut mir echt leid für die lange Funkstille. Ich war überall und nirgends. Entweder war ich viel zu beschäftigt mit Schule, fort sein oder anderen Dingen oder ich hatte schlichtweg keine Motivation zu schreiben. Ich weiss eigentlich gar nicht richtig wo ich anfangen soll, beziehungsweise wo ich aufgehört habe ;)

Die Schule war natürlich wie immer eine Herausforderung. Ich sage nur Physik. Dieses Fach treibt mich noch in den Wahnsinn ;) Trotz allem bin ich sehr zufrieden mit mir, die Noten stimmen, alles im Lot. Nächsten Montag beginnt mein vorletztes Schuljahr wuhuuuuu!!! Ich freue mich, aber ich weiss genau, dass ziemlich viel Arbeit bevorsteht. Neuerdings habe ich Philosophie, Chemie Praktikum und Psychologie und Pädagogik (einziger Lichtblick am Ende eines langen Tunnels hahaha xD) Ich freue mich unglaublich auf Psychologie, da sich in den vergangen Monaten wirklich herauskristallisiert hat, dass ich mich sehr für dieses Fach interessiere. Psychologie ist zurzeit mein Studienwunsch. Mag vielleicht schockierend klingen, wenn man mich und meinen Traum von Tierärztin mit verfolgt hat, aber ich habe einfach festgestellt, dass Tierärztin wahrscheinlich nicht das Richtige für mich ist. Es gibt diverse Gründe dafür, beispielsweise gibt es in der Schweiz diesen ach so tollen Numerus Klausus für Medizin Studien. Heisst nur ein guter Drittel wird zum Studium zugelassen. Ausserdem habe ich in den letzten zwei Jahren einfach gemerkt, dass ich mich zwar für Biologie interessiere, aber es mich nicht genug packt um damit weiterzumachen. Und gerade für ein Tiermedizin Studium sind Biologie, Chemie und Physik besonders in den ersten Jahren das A und O. Auch Sprachen zu studieren fällt für mich inzwischen mehr oder weniger weg. Ich liebe Sprachen und ich liebe es sie zu lernen, aber Dolmetscherin und Übersetzerin? Für mich klingt das nicht nach etwas was ich wirklich studieren möchte.

So viel zur derzeitigen Studiensituation. Lange wollte ich ja im Ausland studieren, vorzugsweise London. Im Moment tendiere ich darauf, in der Schweiz zu studieren, aber im Erasmus teilzunehmen, wenn das möglich ist. Aber meine Pläne ändern sich praktisch jeden Monat, deswegen ist nichts was ich hier sage niet- und nagelfest haha ;)

Was ich ganz sicher weiss, ist dass ich nach der Matura weg will. So weit weg wie nur möglich. Und so lange wie nur möglich. Ein Zwischenjahr ist also definitiv für mich. Wo genau und was genau ändert sich ständig. Im Moment tendiere ich auf ein halbes Jahr reisen. Mindestens. Wo? Überall nur nicht Europa ;) Favoriten derzeit sind Costa Rica, Kuba, Amerika, Australien und Bali. Freiwilligenarbeit wäre unglaublich toll. Ich würde gerne unterrichten oder Tieren helfen. Ich habe schon Projekte ins Auge gefasst, die mir sehr gefallen. In Florida gäbe es die Möglichkeit mit Mustangs zu arbeiten und in Costa Rica und Bali gibt es Auffangstationen für Schildkröten, die in Gefahr sind. Ansonsten die Sprache lernen. Mein Spanisch zu intensivieren würde mir unglaublich gut gefallen. Oder das Proficiency (C2) im Englisch abzuschliessen. Den Rest des Zwischenjahres würde ich einfach gerne arbeiten und nachher ein Praktikum im Bereich Psychologie absolvieren. Wo arbeiten ist mir egal, Hauptsache einen Nebenverdienst ;) Und danach kann das Studium beginnen.

So viel zu meinen Wunschgedanken ;) Bis es soweit ist heisst es auf jeden Fall: Sparen, sparen, sparen. Und die Schule bestehen. Dieses Jahr steht ausserdem unsere Maturaarbeit an, was nochmals extra Arbeit bedeutet. Und im Sommer 2016 heisst es dann Advanced (C1) Englisch Test. Eine weitere Herausforderung, die es zu meistern gilt.

Aber genug von zukünftigen Herausforderungen. Die letzten paar Monate waren einfach unglaublich. Ich war für 4 Wochen in London. Mein Traum! Wahrgeworden! Und es war toll :) Ich hatte eine super Zeit, die Leute waren richtig cool und ich hoffe wir können in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns nicht sehen. Die Lehrer waren hervorragend, ich habe noch nie so viel im Englisch Unterricht gelernt, wie dort. Es war nicht immer ein Zuckerschlecken, besonders am Anfang war es nicht so einfach, ganz alleine und auf sich gestellt, aber ich glaube durch diese bestandene Hürde wächst das Selbstvertrauen nur noch mehr. Ich jedenfalls fühle mich viel sicherer und selbstbewusster. Ich habe wirklich unglaublich tolle Erinnerungen an diese 4 Wochen und ich vermisse es schon :( London ist einfach mein Herzstück und ich kann nie genug von dieser Stadt kriegen. Ob ich tatsächlich mal dorthin auswandern werde? Wer weiss. Ich kann mir durchaus vorstellen längere Zeit dort zu wohnen, aber für immer? Wahrscheinlich nicht. Ich möchte die ganze Welt sehen, andere Kulturen, andere Verhältnisse., andere Sprachen. Ich will nicht mein ganzes Leben an einem Ort leben. Ich will weg, überall hin.

Nach meinen unglaublichen 4 Wochen gab es dann eine Woche Verschnaufpause, bis es dann weiter ging nach Barcelona. Meine 3 Freundinnen und ich, ganz alleine. Was für eine Woche! :D Ich kann gar nicht alles auflisten, was alles passiert ist. Jeden Abend Party, jeden Tag ein neues Abenteuer. Ich glaube wir waren uns alle einig, dass wir nicht zurück wollten. Und wir waren uns alle einig, dass wir nach Spanien oder Italien auswandern müssen, weil es dort einfach die besseren Männer gibt hahaha *schmacht* ;) Barcelona ist wirklich eine wunderschöne Stadt und auch für junge Leute wunderbar geeignet. Wir hatten auf jeden Fall einen unvergesslichen Urlaub, mit vielen (männlichen) Highlights :P

Derzeit planen wir, ob wir in den Herbstferien für 3-4 Tage nach Rimini sollen. Mykonos wäre unsere erste Wahl, aber der Flug ist nicht ganz so billig :(

Was gibt es sonst noch? In den Herbstferien werde ich schon 18?!!! Ich kann es selber kaum glauben und muss langsam mit der Party Planung beginnen ;) Vorher bin ich aber für 6 Tage mit meiner Patentante in New York :D Ich freue mich wie doof! Wir planen diesen Trip schon seit Jahren und schon bald ist es soweit! :)

Nächstens kann ich dann auch mit dem Autofahren beginnen *seufz* Eine weitere Baustelle, die auf mich wartet xD

Ich glaube damit wäre mein Update der letzten Monate mehr oder weniger komplett. Abschliessend möchte ich sagen: Dieses Jahr war bisher ein einziges grosses Abenteuer und ich liebe es! Ich hoffe so geht es weiter, trotz Schule haha ;) Ausserdem kann ich meine Reiselust kaum mehr zügeln. Am liebsten würde ich einfach in ein Flugzeug und weg, weg, weg, weg! Ich bin so rastlos in letzter Zeit, ich muss das ein bisschen in den Griff kriegen ;)

Ich hoffe ihr alle hattet eine tolle Zeit und 2015 war ein gutes Jahr für euch, bis jetzt :) Tut mir leid, dass ich so inaktiv war und nicht mit verfolgt habe, was bei euch so läuft. Geniesst euer Wochenende :) <3

31.12.2014 um 14:05 Uhr

2014

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: sehr gut
Musik: High- Young rising sons

Bald ist 2014 also schon wieder rum. Ich würde sagen, 2014 war ein ziemliches Abenteuer, eine Reise mit vielen Höhen aber auch einigen Tiefen. Ich habe so viel gelernt, so viele Erfahrungen gemacht.

Ich habe unglaublich tolle Freunde gefunden, die ich um nichts in der Welt mehr missen möchte. Zusammen waren wir unschlagbar und immer für ein neues Abenteuer bereit. Gemeinsam haben wir Party gemacht, haben zu dritt in einem Doppelbett geschlafen, bis um 2 Uhr morgens Haare gezöpfelt und Spiele gespielt, gegessen bis uns schlecht wurde, die Mittagspausen mit Lachen gefüllt, im See nacktgebadet und später geflüchtet, Insiderwitze geschaffen, allergische Anfälle und mental breakdowns überstanden, getanzt und gefeiert bis zur absoluten Müdigkeit, einander wieder aufgeheitert wenn es mal wieder Bach ab ging mit der Laune und gemeinsam haben wir so ziemlich alles überwunden. Viele Schulstunden wurden um einiges besser, viele Erinnerungen werden für immer bleiben. Ich freue mich auf das neue Jahr mit ihnen, auf all die Ereignisse die wir erleben werden und die Lachlashs die wir haben werden. Wir planen bereits die gemeinsamen Sommerferien. Das kann nur toll werden :)

Natürlich war meine Familie wie immer eine grosse Unterstützung. Bei allem was ich tue, allem was ich versuche und nicht schaffe- sie sind für mich da. Ganz egal, wie oft wir uns nerven, wir sind immer für einander da. Für eine solche Unterstützung bin ich unendlich dankbar. Ich weiss, nicht jeder kann sich so auf seine Eltern verlassen und so viele tolle Dinge gemeinam erleben.

Die Schule war wie erwartet kein Zuckerschlecken, aber irgendwie schaffe ich es. Ich muss kämpfen, ich muss viel lernen, ich darf nur nicht aufgeben. Es gab Momente, da zweifelte ich wieder. Aber in diesem Jahr bin ich vor allem dankbarer geworden, was die Schule angeht. Ich schätze es viel mehr, zur Schule gehen zu dürfen und neue Dinge zu lernen. Auch wenn es oft ein Kampf ist- es ist es wert. Ich weiss noch nicht, wa sich nachher machen will, aber ich werde es herausfinden. Ich muss mit den Zweifeln aufhören und mir endlich mehr vertrauen. Ich bin 2014 viel über mich hinausgewachsen, habe vieles gelernt. Nicht nur in der Schule.

2014 hat mich zu einer aufgestellteren und auch motivierteren Person gemacht. Ich bin viel dankbarer als früher und denke auch viel positiver. Ich versuche jeden Tag zu geniessen und mich an den kleinen Dingen zu freuen. Dankbar für alles zu sein. Inzwischen ist es mir fast ganz egal, was andere denken. Ich bin noch ein Tick selbstbewusster als ich es letztes Jahr war. Ich akzeptiere meine Fehler immer mehr. Hawai'i hat mich gewissermassen auf den Boden geholt, hat mich gewurzelt. Natürlich gibt es auf meinem Pfad der positiven Dinge auch Rückschläge, aber ich finde inzwischen bin ich ziemlich gut. Ich kann nur jedem das Gleiche anraten. Positive Gedanken sind etwas vom wichtigsten für ein glückliches Leben. Eine kleine Hilfe hierzu: Immer wenn du dich schlecht fühlst oder einen negativen Gedanken hast, nimmst du diesen Gedanken, öffnest deinen imaginären Schrank voller guter und positiven Erinnerungen und tauscht diesen negativen Gedanken mit etwas Gutem.

Hawai'i war definitiv eines meiner Highlights des Jahres. Ich bin immer noch unglaublich dankbar und kann manchmal kaum glauben, dass ich wirklich dort war. Diese Ferien werde ich ganz bestimmt nie mehr vergessen. All diese Natur, diese Eindrücke, wirklich unvergesslich.

Es gab auch Tiefen im 2014. Der grösste davon war wohl der Tod meines Onkels im August. Sehr traurig und intensiv. Ich hoffe ihm geht es jetzt besser, egal wo er ist. Ich hoffe sein Leiden wurde erlöst und er kann nun ruhen.
Der Unfall meiner Katze hat mich auch total aus der Bahn geworfen. Sie ist wiedermal knapp mit dem Leben davon gekommen. Ich habe wirklich schon geglaubt, dass das jetzt das Ende ist. Ich hänge so an meiner Katze, ich war so froh, dass es ihr jetzt wieder gut geht.
Der wohl letzte grosse Tiefschlag war mein eigener Unfall. Es war wirklich nicht schön und ich hoffe inständig, dass mein Knie sich jetzt genug ausgerenkt hat.

2014 hat mich vieles gelehrt, aber hat bei mir auch Lücken hinterlassen. Ich muss nuch vieles lernen. Ich muss lernen loszulassen. Das gilt besonders für Personen. Ich muss aufhören mir so viele Gedanken zu machen, Menschen verändern sich eben. Einige auch negativ. Ich kann das nicht beeinflussen, das liegt ausserhalb meines Einflussvermögens. Ich muss mich nicht dafür verantwortlich machen oder ihnen nachrennen. Ich muss sie ziehen lassen und es akzeptieren. Ich muss alte Verhältnisse ziehen lassen. Es bleibt nicht immer alles gleich. Gewohnte Situationen verändern sich. Ich muss sie gehen lassen und für neue, noch bessere Dinge offen sein.

2015 wird ein spannendes Jahr. Auf mich wartet London. 4 Wochen Sprachaufenthalt. Letzte Woche gebucht. Das erste Mal ganz alleine. Ich bin so aufgeregt, so freudig, ich kann es kaum erwarten! Wie lange ich auf diesen Moment gewartet habe. Auf mich wartet aber auch viel Arbeit. Die Schule, den Advanced Kurs im Englisch, für den ich mich angemeldet habe. Eine weitere Reise die mich erwartet: New York im Herbst mit meiner Patentante. Seit einigen Jahren planen wir das schon und bald ist es soweit. Ich bin gespannt und freue mich wie doof. Die Reise soll anlässlich unserer Geburtstage stattfinden. Ich werde 18 und sie 40. Ich werde also endlich volljährig. Endlich abstimmen, Blut spenden und ein Organspendeausweis stehen ganz oben auf meiner Liste. Oh ja und dann gibt es ja auch noch die Autoprüfung. Ich hoffe mal das Beste. Dann freue ich mich 2015 auf bevorstehende Konzerte, die Faschingszeit. Ich freue mich auf all die Erinnerugen die ich zusammen mit meinen Freunden machen werde. Auf all die Abenteuer, die unvergesslichen Dinge. Ich freue mich auf viele Dinge, die ich lernen werde. Auf alles, was mich weiterbringt. Ich freue mich auf ein Jahr voller Spannung und guter Energie. Ich will das Meiste aus diesem Jahr machen. Ich will alles geniessen, will so viel wie möglich vom Leben haben.
Und genau das Alles wünsche ich euch allen auch! Nur das Beste für 2015. Verwirklicht eure Träume, geniesst das Jahr in vollen Zügen und macht das meiste daraus :) Ich danke euch allen für die Unterstützung hier und die lieben Kommentare, auch wenn ich dieses Jahr nicht immer so oft aktiv war. Ich versuche mich 2015 zu verbessern :)

Ich bin froh, ist das Jahr 2014 abgeschlossen- ich bin bereit für 2015.
Euch allen einen super Rutsch und guten Start ins neue Jahr! <3 :)

31.12.2014 um 13:13 Uhr

Nicht im Bilde

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: gut
Musik: Fall in love- Phantogram

Also hier ist ja wiedermal das komplette Chaos ausgebrochen, wegen den verlorenen Einträgen. Einige haben auch schon von Umzügen gesprochen, was ich irgendwie verstehen kann. Die gelöschten Einträge nerven, bisher konnte ich sie noch nicht zurückholen. Mal sehen was das neue Jahr diesbezüglich bringt. Ich habe schon des öfteren mit dem Gedanken gespielt zumindest meinen Bücherblog auf eine andere Plattform zu verlegen. Aber irgendwie hängt man halt trotzdem an blogigo. Oder besser gesagt an den Leuten hier ;)

Zu anderen Themen: Es hat bei uns im Flachland endlich geschneit! :D Was habe ich mich gefreut :) Leider sieht es danach aus, als wären die Schneetage schon bald wieder gezählt :( Weihnachten war sehr schön und entspannt bei uns. Heute besuchen wir wohl meine Grosseltern um ins neue Jahr hinein zu feiern. Einfach ganz entspannt, mit viel Essen- so habe ich das m liebsten ;)

In den letzten Ferientage habe ich mich mal wieder so schön entspannt von der Schule. Das heisst lange ausschlafen, Serien schauen bis zum geht nicht mehr und lesen. Es war wieder mal Zeit :) Aber jetzt heisst es dann auch wieder: Ran an die Arbeit! Für Chemie muss ich noch so einiges machen, am besten heute noch. Biologie steht auch schon bald im Haus und ich sollte unbedingt Mathe repetieren, da ich einfach ein Löchersieb im Hirn habe -.-

Meinem Knie ghet es sehr gut, ich habe derzeit noch eine Schiene, muss aber bald in die Physiotherapie. Dort will ich mich unbedingt über Muskelaufbau was das Knie betrifft informieren. Ich muss echt was machen, sonst lande ich noch mehrere Male in der Not Aufnahme. Ich hatte im Krankenhaus vor den Ferien noch ein MRI. Hat eigentlich nicht viel Neues ergeben, nur eine bereits diagnostizierte Fehhlbildung des Kniegelenkes. Es gab dann auch noch eine Auseinandersetzung mit der Ärtztin, die mir Vorwürfe wegen meiner vorgenommenen Operation machte und gesagt hat, ich überanstrenge mein Knie jetzt schon wieder und so könne es nie heilen und blah blah blah. Jeder Artzt hat mir bisher was anderes gesagt, was mein Knie betrifft. So langsam wird mir das echt zu bunt. Niemandem kann man es recht machen und am Ende ist man als Patient der Sündenbock. Inzwischen höre ich einfach auf mein Körpergefühl und versuche mit Physio was zu ändern. Mal sehen wie sich das entwickelt.

So, nun sollte ich bald mit Chemie weitermachen. Wahrscheinlich schreibe ich vorher hier noch einen kleinen Jahresrückblick, einfach weil ich das so gerne mache :)

30.11.2014 um 16:41 Uhr

Klappe die Dritte

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: geht so
Musik: keine

Wiedermal ist es passiert. Gestern habe ich mir mein Knie ausgerenkt. Zum dritten Mal. Auf einer Party. Besser hätte es nicht sein können ;) Die Gründe sind mir unbekannt, wahrscheinlich waren es meine zu langen Bänder an den Knien. Derzeit bin ich wieder zuhause und habe noch Krücken und eine Schiene. Sieht diesesmal ganz danach aus, als würde ich die auch noch eine Weile behalten. Schmerzen habe ich eigentlich keine mehr. Nächste Woche dann MRI im Krankenhaus. Sie wollen irgendwie nachsehen ob ein Knorpel oder sonst was abesplittert ist. Wenigstens ist es nicht geschwollen und kein Blut hat sich angesammelt. Hach ja, wie ich meine Gelenke doch liebe xD Bald heisst es dann auch wieder Physiotherapie, was ich ziemlich nervt. Generell bin ich einfach grade genervt wegen der Verletzung. Sowas braucht immer so lange Zeit um zu heilen. Ob ich später operieren muss ist noch unklar. Vielleicht gibt es ja noch was anderes, das ich zur Vorbeugung tun kann. Mal sehen :)

Wegen der Verletzung verpasse ich mein Konzert am Mittwoch :( Und reiten kann ich bis auf weiteres natürlich auch nicht mehr. Das einzige positive ist der ausfallende Sportunterricht :D Na ja, wird schon. Da ich ja nicht mehr mobil bin, kann ich jetzt auf jeden Fall genügend Mathe lernen. Wuhuuu xD

12.11.2014 um 19:08 Uhr

Manchmal ist es schwer

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: schlecht
Musik: I believe- Christina Perri

Heute ist wiedermal einer der Tage, an denen ich ernsthaft an mir zweifle. Ich habe wiedermal einen schweren Mathe Test hinter mir, für den ich (wie immer) viel gelernt habe und bei dem ich eigentlich ein gutes Gefühl hatte. Bevor ich den Test schrieb. Es ist einfach total demotivierend, wenn man ein eigentlich gutes Gefühl hat und viel Arbeit in etwas investiert, aber es dann doch irgendwie schief läuft. Und ich rede hier nicht von einem Test der so na ja gelaufen ist. Ich hatte echt keine Ahnung. Es ist einfach frustrierend. Manchmal würde ich am liebsten einfach das Handtuch schmeissen. Aber vor allem habe ich Angst. Angst zu versagen. Es nicht zu schaffen. Nicht gut genug zu sein. Das ist meine konstante Furcht. Ich fürchte mich ständig davor, zu versagen. Ich bin nicht schlecht in der Schule, ich muss oft kämpfen, aber bis jetzt ist alles noch im grünen Bereich. ICH lege mir selbst Steine in den Weg. Ich zweifle an mir, an meiner Intelligenz, an meinem Erfolg. Hinzu kommt, dass ich immer noch nicht weiss, was ich nach der Matura machen will. Ich habe irgendwie kein Ziel, nichts worauf ich hinatbeiten kann (abgesehen von der Matura). Ich habe Angst mich für etwas falsches zu entscheiden, eine Möglichkeit frühzeitig auszuschliessen, mir mein Leben auf irgendeine Weise zu verbauen. Ich bin hin und her gerissen zwischen etwas wie Tiermedizin und Sprachen. Oder doch etwas ganz anderes? Bin ich überhaupt intelligent und talentiert genug um Tiermedizin zu studieren? Würde ich überhaupt zugelassen werden? Oder sind Sprachen doch das wahre? Aber welcher Beruf? Dolmetscherin, Übersetzerin? Woher weiss ich überhaupt, ob mir diese Berufe gefallen? Ob ich dafür geeignet bin? Ich habe mir immer vorgenommen nach London zu gehen und dort zu studieren. Aber das macht die Sache noch komplizierter. Kann ich das überhaupt? Mit 19 auswandern und all meine Freunde und meine Familie in der Schweiz zurücklassen? Ich fühle mich verunsichert, unentschlossen und ängstlich. Aber ich will doch nicht ängstlich sein. Ich will diese Matura bestehen, egal wie und danach studieren. Etwas das ich mag, das ich gut kann, das mich interessiert. Ich will so sehr etwas wollen, eine Richtung wissen, in die ich gehen werde. Doch es kommt mir vor als wisse ich rein gar nichts.


12.10.2014 um 14:41 Uhr

It's pumpkin time :)

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: sehr gut :)
Musik: Banana pancakes- Jack Johnson

Bald ist es schon wieder Halloween Zeit und ich freue mich :) Auch wenn es hier in der Schweiz schon seit circa August regelmässiges Herbstwetter war, bin ich dennoch erfreut über die kälteren Temperaturen. Endlich wieder Schals, bequeme Pullis, Zwiebelllook, Stiefel, gemütliche Pyjamas und und und :) Bei mir fängt morgen wieder die Schule an und ich glaube es wird eine relativ stressige Zeit, denn mich erwarten einige Prüfungen.

Zum Glück war ich in den Ferien einigermassen produktiv und habe bereits Biologie gelernt und Französisch Vokabel gepaukt. Somit sollte mir der Start etwas leichter fallen :)

Im Tessin war es übrigens toll! Dieser Wasserfall hat mich echt umgehauen und ich war begeistert von der Natur dort. Auch das Verzasca Tal war ein absoluter Traum, am liebsten würde ich im Sommer für ein paar Tage dort hinfahren und baden :D Mal sehen ob sich das realisieren lässt. Im Sommer werde ich ja voraussichtlich 4 Wochen in London sein und dann würde ich gerne irgendwo mit meiner besten Freundin hin. Meine Idee wäre ja ein paar Tage nach Lausanne und ein paar Tage ins Tessin :) In Lausanne waren wir schon mal auf einem dreitägigen Schulausflug. Tolle Stadt und die Jugendherberge dort war auch sehr gut, deswegen könnte ich mir sowas schon vorstellen :)

Sonstiges dies und jenes: Ich habe endlich ein neues Bücherregal! Meine Bücher müssen nun nicht mehr wie trostlose Seelen am Boden liegen :)
Heute Morgen war ich Sonnenblumen schneiden von einem Feld, 80 Rappen das Stück. Jetzt hab ich zwei Vasen aufgestellt und die Blumen dort platziert. Blumen sind schon was Schönes :)
Ausserdem kann ich bald wieder öfter baden! :) Ich habe praktisch den ganzen Lush leergekauft und mich mit Badebomben eingedeckt für das nächste Jahrhundert ;) Heute gönn ich mir wieder eines.

Heute werde ich mich noch ein wenig im Internet über London erkundigen, einige Infos bezüglich Sprachschule und Gastfamilie. Ich freue mich so unglaublich, es ist kaum in Wort zu fassen :D Und trotzdem, jetzt da es näher rückt, bin ich auch schon ein wenig nervös. Aber ich bleibe mal zuversichtlich, dass ich was Gutes finde.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen und hoffentlich gemütlichen Sonntag :)

26.09.2014 um 20:15 Uhr

We were born sick, you heard them say it

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: gut
Musik: Take me to church- Hozier

Die Herbstferien sind da, der September ist bald vorbei und die Morgentemperaturen fühlen sich an, als wäre der Winter nur noch einen Katzensprung entfernt :) Mir geht es derweil sehr gut, ich habe soeben die Sonderwochen hinter mir. Am Montag hatten wir den ganzen Tag Geometrie und einen Test zur Trigonometrie, welchen ich total vermasselt habe :( Am Dienstag dann den ganzen Tag Französisch, was ziemlich entspannt war. Mittwoch bis Donnerstag dann Bildnerisches Gestalten oder anders gesagt: Parisitäres Eingeifen in die Architektur mit selbstgemachten Holzskulpturen ;) Und heute haben wir Lernstrategien behandelt. Auf jeden Fall bin ich froh auch wieder ein wenig Abstand von der Schule zu bekommen, auch insbesondere von gewisssen Leuten xD Das tut manchmal echt gut :)

Auf was ich bis heute noch stolz bin: Meine Sportnote :) Ich habe ja berichtet, wie ich um mehr Kondition gekämpft habe und regelmässig joggen ging. Es hat sich schlussendlich ausgezahlt. Mein Ziel war eine 4. Beim ersten Versuch habe ich es nicht geschafft, aber beim zweiten hatte ich genau eine 4 mit 24 Minuten und exakt 45 Sekunden :D Bin schon stolz auf mich :) Ich plane weiterhin ein wenig joggen zu gehen um meine Kondition nicht ganz zu verlieren.

Für die Herbstferien habe ich schon einiges geplant. Morgen und übermorgen werde ich im Tessin sein, zusammen mit meinen Eltern. Wir werden einen Wasserfall besichtigen (auf was ich mich unglaublich freue!!! :D) und allgemein das Tessin, insbesondere das Maggiatal besichtigen. Ich freue mich :) Am Montag habe ich dann Geburtstag, ich werde 17. Meine beste Feundin und ich gehen am Montag dann nach Basel, ein wenig shoppen und den Tag gemeinsam verbringen :) Ansonsten plane ich noch einen Termin beim Frisör zu machen, mit meinen zwei Freundinnen von der Schule meinen Geburtstag auf einer Party nachzufeiern, einen Herr der Ringe Marathon zu veranstalten mit der Family, zum Zahnarzt zu gehen, eventuell den Aletschgletscher zu besichtigen und natürlich viel lesen, Serien schauen, schreiben und meine Freunde treffen. Und viiiel und lange schlafen :D Und ein wenig Yoga könnte nicht schaden :)

In letzter Zeit vermisse ich Hawai'i sehr :( Die Natur dort hat mich einfach überwältigt. So wunderschön *seufz* Na ja, wenigstens ist ein Wiedersehen mit London schon relativ bald in Sicht. Die Freude ist unbeschreiblich.

So, das war es auch schon von mir. Habt eine schöne Zeit :)


13.09.2014 um 11:35 Uhr

Irgendwann Mitte September

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: gut
Musik: Blame it on me- George Ezra

Auf irgendeine Weise ist es schon Mitte September und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Hat es nicht gerade angefangen? 2015 klingt so surreal und vor allem so weit weg, wenn es in Wahrheit gerade um der nächsten Ecke steht.

In letzter Zeit hatte ich echt eine Menge zu tun mit Schule. Ich musste viel für diesen Mathe Test lernen, der sich ja wie erwähnt um das gesamte letzte jahr drehte. Zum Glück habe ich den jetzt auch hinter mir und ich hoffe mal auf das Beste. Italienisch läuft inzwischen besser, entweder habe ich mich an meinen Lehrer gewöhnt oder er ist mir einfach sympathischer geworden. Physik ist noch immer nervig, Sport auch. Ich bin immer noch am trainieren. Letzte Woche hatten wir schon einen ersten Lauf und ich war zwar super zufrieden mit meiner Zeit, denn ich hatte 25 Minuten, nur leider nicht mit meiner Note. Es hat sich herausgestellt, dass ich für eine 4 24 Minuten und 45 Sekunden brauche. Was hat mich das genervt >.< Aber mal sehen, nächsten Dienstag ist nochmals ein Versuch. Allerdings wird es 26 Grad. Und wir haben die Nachmittagslektion. Ich sehe mich jetzt schon halbtot am Boden liegen ;)

In letzter Zeit hat mich auch ein Typ aus meiner Klasse genervt. Er hat ständig so blöde Kommentare gemacht, als ich mit einem anderen Klassenkameraden (nennen wir ihn T.) geredet habe. Das Problem ist, dass T. in mich verliebt war (ist?) und mir das auch gesagt hat. Weil das aber leider nicht meine Gefühle waren, sagte ich ihm, dass ich nicht so empfinde. Inzwischen können wir aber wieder ganz ungezwungen miteinander reden und darüber bin ich super froh, denn ich finde ihn eigentlich sehr nett und ich mag unsere Gespräche echt. Deswegen fide ich es auch ziemlich kindisch wenn da so jemand kommt und mich fragt, ob ich "ihm wieder Hoffnungen mache?" Ist es neuerdings also verboten miteinander zu reden, wenn so eine Sache vorgefallen ist? Soll ich ihn die restlichen drei Jahre ignorieren deswegen? Nein, ich glaube nicht. Und ausserdem geht es auch nur ihn und mich was an und der Rest hat hier gar nichts zu melden.

Habe gerade Lust was zu lesen :) Später gehe ich reiten und dann muss ich noch Itaienisch lernen wuhuu ;) Ach ja, eine Joggingrunde steht mir auch noch bevor. Ich wünsch euch allen ein super tolles Wochenende! :)

 

29.08.2014 um 23:09 Uhr

Irgendwas so zwischen Sport und eigener Meinung

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: gut
Musik: keine

Dieser Eintrag dient nur als kleines Update, was sich so in letzter Zeit getan hat. Deshalb versuche ich mich mal kurz zu halten.

Meine zweite und dritte Joggingrunde waren ein Erfolg, ich habe mich schon ein weig verbessert. Es ist immer noch eine Höllesqual, aber ich bin ziemlich stolz auf meine Leistung. Sport ist bei mir nämlih nicht nur körperliche, sondern vielmehr geistige Überwindung. Soviel dazu.

In der Schule hatten wir heute so ein "Projekt". Wir sollten den jüngsten Schüler des (ziemlich) grossen Gymnasiums helfen sich einzuleben. Das kann jetzt kaltherzigklingen, aber mich hat dieser ganze Zirkus ja tierisch aufgergt. Erstens ist es ja nicht unsere Aufgabe, uns um neue Schüler zu kümmern und ihre Seelensorgen abzuhören. Für was gibt es denn Lehrer und Vertrauenspersonen an der Schule? Ich meine klar, einige aus dieser Klasse ind erst elf und noch blutjung und schüchtern. Und es ist ja auch echt nicht sch, wenn sie mit dem ganzen System hier überfordert sind und deswegen sogar weinend nach Hause müssen. Aber ich sag nur eins: Learning by doing. Für mich und bestimmt viele andere war es am Anfang von einem Neustart nicht einfach. Ich hatte in der Vergangenheit auch ziemlich miese Klassen und ich war im Kindergarten auch total schüchtern und konnte mich nicht wehren. Aber sie werden damit umzugehen lernen. So wie ich. So wie alle anderen Kinder. Meine Meinung.

Andere Meiungsangelegenheiten: Leute die das Gefühl haben, sie müssen zu allem ihren Senf dazugeben. Danke, aber nein. Brauch ich nicht. Kann ich gerne drauf verzichten. Besonders Leute, die dann auch noch andere bekehrern wollen oder abfällige Kommentare über die andere Meinung machen. Muss ich einfach nicht haben. Jeder der sowas mit mir abzieht muss damit rechnen einen fiesen Kommentar zu kassieren. Wer das dann persönlich nimmt is selbst schuld.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden, musste das nur mal wieder loswerden :) Schule läuft, Physik ist immer noch Horror, ich beginne schon mit der Verwechslung von Italienisch und Spanisch (wuhuuu xD) und ich muss mich in mathe auf einen riesigen Wiederholungstest vorbereiten über das ganze letzte Jahr. Meiner Katze geht es zum Glück auch wieder besser, was bin ich froh :D

Schönes Wochenende an alle! :)

22.08.2014 um 20:03 Uhr

Wie Churchill einst sagte...

von: Sandsturm   Kategorie: Alltägliches Chaos

Stimmung: okay
Musik: keine

... Sport ist Mord! Im Sportunterricht müssen wir 4 Kilometer joggen. Grosses Problem dabei: um eine 4 zu erzielen darf man nur 25 Minuten haben. Heute habe ich trainiert und hatte für die 4 Kilometer 33 Minuten. Ich glaub da muss ich jetzt ran :( Und dabei war ich so stolz auf mich, weil ich nur zweimal kurz gelaufen bin und sonst ununterbrochen gejoggt bin. Mein Tempo finde ich gut, die Atmung geht auch und dank der Musik habe ich mehr Ausdauer. Was ich sonst noch verbessern könnte, abgeshen von regelmässigem Training, weiss ich nicht :/ Falls ihr irgendwelche Tipps für mich habt, nur her damit! :)