Boulevard of Broken Dreams

30.01.2008 um 11:58 Uhr

3 Jahre BobD ~*~ Happy Birthday!

von: Jari

Vor genau drei Jahren beschloss ein manisch depressiver Teenager, sich all seine Sorgen auf einem Blog niederzuschreiben, den er nach seinem damaligen Lieblingssong "Boulevard of broken Dreams" benannte.

Ja klar, die Rede ist von: Jari!

Wie Kalanda ja schon festgestellt hat (nich ohne Einwirkung meiner einers xD), hat Jaris Blog heute sein 3-jähriges Jubiläum.

Seit damals hab ich gelitten, gelacht, mich verliebt, mich entliebt, mich gelangweilt, tolle Tage habt, hab mich mit meinen Eltern gestritten, hab Feinde und Freunde gefunden, bin nach Ungarn, wieder zurück, hab gejammert und hab geheult, aber vor allem habe ich eins: mich weiterentwickelt.

Vom manisch depressiven Teeni, bin ich jetzt hier, ich hab viel Scheisse gebaut in meinem Leben, aber trotzdem bin ich noch immer hier.

Meine Art zu schreiben hat sich verändert, ganz langsam, aber wenn ihr mal meine ersten Einträge lest (hier möglich), wird es nicht weiter schwer sein, das festzustellen.

Aber Burzeltag hin oder her, Schule und Arzt muss sein xD

 

30.01.2008 um 00:13 Uhr

Leave the Past to the Past ~ gonna find the Future ~

von: Jari

Da ich im Moment nicht wirklich viel Lust hab, n Roman darüber zu schreiben, was grad so abgeht (nicht grad sehr viel), hier die Mail, die ich an meine Mutter schrieb (etwas abgeändert natürlich xD):

Um 9.45 musste ich ins Krankenhaus, wegen dieser Lymphdrüsenüberproduktion (Mann, wie ich dieses Wort doch liebe!). Zuerst war das Krankenhaus richtig gruselig. Man kennt das ja aus Horrorfilmen. Ein Gang im hintersten Ende eines riesigen Krankenhauses und niemand weit und breit. Noch nicht einmal Geräusche!
Nach einiger Zeit nahm sich jedoch eine ältere, freundliche Frau des Jaris an. Oh Mann, ich hasse Blutabnehmen! Das Pflaster juckt immer so entsetzlich!
Dann musste ich wieder warten...
Und dann kam der Onkel Dottore. Naja, eher der Opa Dottore.. Der hat bestimmt schon die 70 überschritten. Man oh man. Und dann redete der so, dass man nicht kapierte, ob das jetzt bitterböser Ernst war, oder ein Witz -.-'''
Tja, er hat gesagt, er könne auf den ersten Blick sagen, dass meine Schilddrüse viel zu gross ist (was für ein Wunder aber auch!).
Er meinte, ich habe vier Behandlungsmethoden zur Auswahl: Nichts tun (sehr schlecht), Medikamente (bringt auf Dauer nichts), Operieren (schon besser) oder wegsperren und vergessen (am besten). Nennt man übrigens "Nukleare Behandlung", weil man da mit atomverseuchtem Jod bestrahlt wird. Klingt schön, nicht wahr? <.<
Aber ich soll das mit Dr. B. (Hausarzt) abmachen, doch Opachen meinte, ich solle mich wirklich für die nukleare Behandlungsmethode entscheiden. Sei am besten etc.
Die sperren mich dann von Montag - Freitag in ein einsames Zimmer und lassen mich dann dort vor mich hin vegetieren. Klingt spannend! Ein Bett, ein Zimmer und dat Jari. Beste Voraussetzungen für ein Date, ich darf ja noch nicht einmal Besuch empfangen...
Und dann hatte ich mehr als 3 Stunden Zeit um nichts zu tun. Naja, bin ich halt shoppen gegangen. Ich hab mir ein Botton gekauft, auf dem steht "Atomkraft - Nein danke!" Ironie des Schicksals, dass ich damit durch die Nuklearabteilung laufe xD
Nachmittags musste ich 5 Minuten lang vor einem komischen Gerät rumstehen und 10 Minuten lang mit einer Zielscheibe vor der Nase doof rumliegen. Jetzt hab ich panische Angst vor Zielscheiben, die sich mir auf mehr als 5 Zentimeter nähern. Nicht einmal kratzen durfte ich mich...
Und dann kam nochmal der Opa, der holte mich ab, während ich auf dem Klo war. Und dann hat er das Ganze, was er am Morgen gesagt hat, nochmal (etwas ausführlicher) durchgeblabbert.
Der englische Fachbegriff für Lymphdrüsenüberfunktion ist übrigens "Grave's Desease" Toll, wie aufheiternd....
Mann, ich werd langsam aber sicher alt >.<'''

Und jetzt klickts du bitte hier (ja, den Satz hab ich geklaut =P)

09.01.2008 um 12:05 Uhr

// Dieser Eintrag trägt keinen Titel, da dieser so Emo is, dasser sich von ner Klippe gestürzt hat//

von: Jari

//Zensur// Schule //Zensur// //Zensur// Keine Lust //Zensur// Ha* //Zensur//

So, hier habt ihrs!
Ich hab gestern aus lauter Wut ein paar unschuldige Eisbrocken zertrümmert. Legen wir eine Schweigeminute ein.

OK... los gehts... //Zensur// *zensurenschimpfend davonstampft*

08.01.2008 um 10:51 Uhr

Aww mann!!

von: Jari

Gut, ich werd also die paar Tage meiner "Ferien" damit zubringen, zur Schule und zum Arzt zu gehen. Mann... das macht keinen Spass mehr >.<

05.01.2008 um 20:34 Uhr

Wadde hadde dudeda?

von: Jari

Dat Jari hat heute mit Kollegin S. getauscht und den Laden im UG geschmissen. Neben den neuen Vorschauen fürs nächste Jahr (Hilfe... SOS... Ertrinkende in ner Buchhandlung).

Nebenbei waren auch noch mehr oder weniger seltsame Figuren in unserer Buchhandlung.
Eine ganz lustige Truppe war ne Familie aus Frankreich. Unscheinbare Mutter, typisch nach 12 Jahren aussehende Tochter, n recht hübscher 15-jähriger Sohn und n Vater, der war fast zwei Meter hoch, Kopf spitz wie n Ei, aber der war nich son Schranktyp, wie man sichs vorstellt. Der war wahrscheinlich Pfarrer oder auch Lehrer. Netter Typi. Einfach zu gross geraten o.o

Dass dat Franzosen waren hörte man nicht nur, wenn sie miteinander quatschten, sondern auch an diesem niedlichen Akzent, mit dem der Vater mich ab und zu um Hilfe bat.

Plötzlich kam er mal wieder so zu mir:
"Können Sie mir helfen?"
"Ja klar. Wroum gehts denn?"
"Ich... nein, er hat eine Frage" sagts und bringt mich zum niedlichen Sohn.
Er wendet sich an seinen Sohn: "Na, wie heisst das auf deutsch?" (fragt er auf deutsch xD)
Sohn: 0.0 (brabbelt was auf französisch -es klang wie ein "NEIN... das kann ich nicht!-)
Vater: (weiter auf deutsch) Nun komm schon, trau dich!
Sohn: X.X (der wär wirklich beinah gestorben o.0)
Vater: (sich wieder an Jari wendet) "Wie nennt man (ne Bewegung macht) ...das...?
Jari: *lächelt* aufschneiden (er wollte, dass ich n Buch aufmach)
Vater: (kopfbewegung richtung Sohn macht) Tut mir leid...
Jari: Das kenn ich.... *buch aufschneidet*
Sohn: *strahlt*

Waii, wie niedlich! <3