Boulevard of Broken Dreams

30.05.2008 um 08:07 Uhr

Für alle, die sich noch die Mühe machen...

von: Jari

... eine Schnecke von der Strasse zu heben  

Zu guter Letzt
     
Als Kind wusste ich:
jeder Schmetterling
den ich rette
jede Schnecke
und jede Spinne
und jede Mücke
jeder Ohrwurm
und jeder Regenwurm
wird kommen und weinen
wenn ich begraben werde
 
Einmal von mir gerettet
muss keines mehr sterben
alle werden sie kommen
zu meinem Begräbnis
 
Als ich dann groß wurde
erkannte ich:
das ist Unsinn
keines wird kommen
ich überlebe sie alle
 
Jetzt im Alter
frage ich: Wenn ich sie aber
rette bis ganz zuletzt
kommen doch vielleicht zwei oder drei?  

29.05.2008 um 15:38 Uhr

Schule gefährdet die Gesundheit oder: FRU~ST

von: Jari

Da lernt man also tagelang. Und man lernt und lernt und lernt. Und hört den Lehrer sagen: "Lernt was auf diesem Blatt steht. Mehr wird nicht kommen."
Und jetzt? Ich                      kann                         dieses                    elende                 Blatt                            AUSWENDIG                  aufsagen! Von oben bis unten, von links nach rechts. Jedes Buch in vier Sätzen zusammenfassen, kann jeder Autor den Büchern zuordnen, jede Antwort auf jede Frage die auf diesem ollen Blatt steht.

Und dann? Kommt natürlich auch alles an der Prüfung. Alles was ich NICHT gelernt hab, weil es eben NICHT auf dem Blatt stand.

FRUST!!!!

27.05.2008 um 17:58 Uhr

Buchhändlernachwuchs?

von: Jari

Mama hat ihr MP3-Baby in Reparatur geschickt... Zwei Wochen ohne Musik >.< Wie schaff ich das bloss? *heul* *jammer*
Nachdem ich dem MP Goodbye gesagt hab, bin ich noch in die Buchhandlung gegangen, in der meine berufliche Karriere eigentlich begonnen hat (als Schnupperstift -falls es diesen Ausdruck in Deutschland überhaupt gibt xD). Die waren ziemlich überrascht, mich wieder mal zu sehen und hab auch prompt 5% Rabatt gekriegt x3

Dann hab ich noch eine niedliche Quote aus Jaris Buchhändleralltag:

Kundin & ca. 6-jährigeTochter betreten Laden.
Jari: Guten Tag.
K: Guten Tag. Ich hab ein Buch auf den Namen Soundso bestellt.
J: *holt buch* Das macht dann soundsoviel Franken.
K: *bezahlt*
Tochter: Wie heisst denn dieses Buch, Mami?
K: *buch zu tochter schiebt* Hier stehts.
T: *versucht titel zu entziffern* Und wer hat dieses Buch geschrieben?
K: *blick auf buch wirft* Das ist von einer gewissen Wieauchimmer.
T: *buch anstarrt* *dann mutter anschaut* Dann sammelst du jetzt also von der die Bücher?

Ich fand vor allem der Blick mit dem die Tochter ihre Mutter belegt hat so niedlich xD Und so wie die Kleine sich für das Buch interessiert hat, ist sie wohl die Zukunft unserer Branche... Niedlich xD

25.05.2008 um 23:43 Uhr

Universelles Genervt-sein

von: Jari

Ich muss einfach mal wieder Dampf ablassen >.<
Mir geht im Moment einfach viel zu vieles auf die Nerven. Nicht alles, aber doch ziemlich vieles.

Mir geht auf die Nerven, dass ich es nicht schaffe, eine einfache FdH-Diät durchzuhalten und schon wieder zu viel gefressen hab

Es geht mir auf die Nerven, dass mein MP3 kaputt ist und ich nicht die Songs hören kann, die ich will

Mich nervt, dass ich das Passé compose noch immer nicht verstehe. Dass ich im Französisch endlich einmal eine gute Note geschrieben hab und diese schon wieder verliere, nur wegen diesem Passé compose

Und was mich am meisten nervt: Ich mich selbst

Argh! Ich bin wirklich "universell genervt" und hab noch nicht mal 'n Grund dazu! Ich glaubs nicht >____<'''

24.05.2008 um 16:13 Uhr

Schwaches Jari... (inkl. "Wie viele aktive blogigo-User")

von: Jari

Manchmal frag ich mich, ob mein Vater versucht, meine Diätpläne zu sabotieren...
Nicht nur, dass er mindestens dreimal pro Tag vor meinen Augen irgendwelche Cremes und Kuchen und sonstiges Süsses in sich reinstopft, während ich mich verzweifelt an meine Coke Zero klammere, um meinen so oder so schon unterzuckerten Körper seiner rechtmässigen Bestimming (der Verarbeitung von Zucker) zukommen zu lassen und gleichzeitig mein Gewissen zu beruhigen...

NEIN ------>

Er kommt auch ständig an mit "Es hat noch *insert dies und das und jenes*" und kauft dann auch noch zwei Liter Chipstüten (mit PAPRIKA...), nur um so ganz nebenbei zu sagen: "Es hat übrigens noch Chips..."

Aber meistens ist das Jari stark und lässt sich nur zu ner Portion kaltem Reis als Bettmümpfeli x3

Ausser heute... Da klappte das irgendwie nicht mehr >.<''' Ich meine, ein Eis ist ja nicht soooo~ schlimm... Aber diese Chips... Diese verdammten Chips >_<

Mist... Naja, was solls....
Ich sollte eigentlich Passé Compose üben... Mein momentaner Stand bei 14 Aufgaben: 7% richtig (das entspricht einer Aufgabe) *hust*

Ach, egal, wechseln wir mal das Thema: Ignorabo möchte wissen, wie viele User auf blogigo aktiv sind -> Umfrage & Eintrag
Find ich ne tolle Idee^^

23.05.2008 um 00:12 Uhr

Das Drama mit den Zahlen oder: All die schönen Blätter

von: Jari

Hab in Französisch doch tatsächlich eine 6 hinbekommen! Das entspricht in Deutschlang übrigens ner 1^^ Es waren zwar "nur" Vokabeln, aber trotzdem. Hätt ich mir vor zwei Jahren noch nicht vorstellen können....

In der heutigen Ausgabe der Gratiszeitung "heute" war in der Kolummne "Männersache" einen überaus wahren Beitrag abgedruckt, den ich hier einfach posten muss:

Blattkritik

"Kürzlich habe ich mein Zimmer aufgeräumt. Inmitten des Chaos kommen mir alte Schulsachen in die Hände, die Erinnerungen wecken.
Meine Mathematik-Prüfung. Note: 2.5. Wie ich Mathematik gehasst habe. Schon von klein auf habe ich die Faszination "Zahlen" nicht verstanden. Ich find es auch eine bodenlose Frechheit, dass Blätter überhaupt mit Zahlen gefüllt werden dürfen.
Man könnte mit Buchstaben, Notenköpfen, Linien und Farben so schöne Dinge auf ein Papier zaubern. Wieso gibt es Menschen, die diesen kreativen Spielplatz mit Zahlen versauen?"

Endlich bringt mal jemand das auf den Punkt, was ich schon lange denke. Warum Bäume töten, nur um dann Zahlen draufzuschreiben, die jeglichen kreativen Aspekt des Lebens aussen vor lassen? Recht hat er!

Und das mit der "Faszination Zahlen" hab ich auch irgendwie nicht mitbekommen.... "Faszination Wörter" schon mehr. Mit Wörtern kann man ganze Welten erbauen. Wenn ich versuche, mir Zahlen vorzustellen, ist da nur ein weisser Raum und schwarze Zahlen, die da irgendwie rumschwirren...

18.05.2008 um 13:20 Uhr

Generationsbedingt filmsüchtig (?) x3

von: Jari

Mein Vater und ich schauen uns grad n Film an, in dem der Golfsport kreuzüber verarscht wird. Endlich mal n Film, bei dem wir uns beide köstlich amüsieren. Fragt nicht, wie der heisst, aber er is irre komisch xD

"Golfplätze und Friedhöfe sollten aufgrund Platzverschwendung verboten werden!"

Meistens hab ich ja die Herrschaft über die Fernbedienung und mein Vater macht sich dann sehr gerne über "meine" Serien lustig x3
Und ja, er kennt sehr wahrscheinlich alle Spongebob-Folgen auswendig *g*

17.05.2008 um 11:10 Uhr

Einfache Gedanken eines einfachen Schokoladenschafes

von: Jari

Nein, dieser Eintrag hat keinen Sinn und keinen Zweck und nimmt nur virtuellen Platz weg o.o''' Und Zeit, die ich bestimmt besser verbringen könnte. Tu ich aber nicht x3

Das Schokoladenschaf fühlt sich irgendwie dick und muss sich jetzt davon ablenken. Eigentlich ist das Schäfchen ja auf Diät, aber damit nehm ichs im Moment nicht so~ streng (der Keks von gestern lag drin *g*)...

Na, Bogi und ich gehen heute auf n Shoppingtrip und da läuft man bekanntlich auch sehr viel rum xD Vor allem, wenn man sich VERläuft, und das werden wir uns bestimmt *unschuldig in die luft guckt*
Ich bin gespannt, wie viel Geld  heute in einem gewissen Manga-Shop liegen bleibt o.0

Dieses nette Icon sagt doch alles xD

So, und jetzt bitte schnell noch eine Schweigeminute für all die Maikäfer, die ich gestern nicht retten konnte...
Grinst nicht, ich mein das ernst >.< Diese Käfer tun mir so verdammt leid, wenn sie auf dem Rücken liegen und mit ihren Beinchen zappeln und dennoch keine Chance haben, wieder aufstehen zu können. Aber was soll ich denn machen, wenn ich unter ner Lampe durchgeh und dort schon 50 von denen rumliegen und alle zwei Schritte neue dazukommen? >.<
Hm... warum find ich Maikäfer eigentlich so niedlich? Habt ihr denen schonmal in die dunklen Äuglein geschaut? Ausserdem haben die so lustige Fühler.... Es gibt wahrscheinlich auf der Welt keinen zweiten Menschen, der Maikäfer niedlich findet... Oder zumindest kein Mädchen...

Irgendwas stimmt mit dem Schokoladenschaf wohl nicht o.0'''
Oh - da fällt mir ein Zitat aus dem Film den ich gestern geguckt hab:

"Du bist wahnsinnig!" - "Oh, wie schön. Es ist dir aufgefallen!"

Wem ist aufgefallen, dass das Schokoladenschaf spinnt xD

Übrigens: Der deutsche Maikäfer heisst in der Schweiz Maienkäfer. Der Maienkäfer aus Deutschland heisst in der Schweiz Marienkäfer. Irgendwie hat mich das ganz schön verwirrt... o.o''''

So, ich hab hier noch ein nettes Bild für meine Mutter (nein, keine Emos), sondern ein (Schokoladen)Schaf:

08.05.2008 um 20:38 Uhr

De Arbeitsmoral des Schokoladenschafes

von: Jari

Hey, nein nix da <.< Ich liebe meine Arbeit! Und ich hab irgendwie doch keine Lust auf Abendverkauf Morgen.
Ja, Schokoladenschaf ist eindeutig wieder rehabilitiert. Definitiv. Eindeutig.
Aber Abendverkäufe sind immer so lang...
Naja, vielleicht muss ich mich einfach wieder daran "gewöhnen" zu arbeiten. Hatte jetzt na sowas wie ne "Extrawoche", wenn auch nicht freiwillig.
Möp, ich halt doch nicht Spongebob, der freut sich ja immer so, wenn er länger arbeiten "darf" *lach*

08.05.2008 um 15:46 Uhr

Fussball - Ein Spiel für Intellektuelle?

von: Jari

Es ist überall. Immerzu und überall. In der Fussgängerzone, in der Musik, in der Werbung. Überall.
Und das Jari gehört zu denen, die sich wünschen, dass alles nur so schnell wie möglich wieder vorbei ist.
Das ganze Fussball-Zeug...

Dieser Text von Loriot ist in der aktuellen Vorschau des Diogenes Verlages abgedruckt. Für all jene, denen es irgendwie so geht, wie dem Jari:

Fussball - Ein Spiel für Intellektuelle?
Von Loriot

Wum: Ich habe einige wichtige Fragen...

Wim: Na, dann schiess los... nein-nein... ich meine: Nun frag schon!

Wum: Wim, wie viele Männer gehören eigentlich zu einer Fussballmannschaft?

Wim: Elf.

Wum: Und wie viele Bälle haben die?

Wim: Einen.

Wum: Einen? Das ist ja wahnsinning unergiebig!

Wim: Du, die haben aber 'ne Menge zu tun! Die müssen den Ball doch ins Tor kriegen!

Wum: Na und?

Wim: Na, da stehen doch die anderen davor...

Wum: Welche anderen?

Wim: Die anderen elf.

Wum: Haben die auch 'nen Ball?

Wim: Nein!

Wum: Aber womit spielen die dann? Das ist doch alles völlig sinnlos!

Wim: Nein-nein, die müssen den Ball ja auch ins Tor schiessen.

Wum: Wieso? Ich denke, die haben keinen Ball!?

Wim: Das ist doch derselbe, Mensch!!

Wum: Derselbe Mensch?

Wim: Derselbe Ball!

Wum: Na, 22 erwachsene Männer werden doch wohl den einen lumpigen Ball in dieses blöde Tor schiessen könnnen!

Wim: In zwei, Wum, in zwei Tore!

Wum: Aber man kann doch nicht einen Ball gleichzeitig in zwei Tore schiessen!

Wim: Nein-nein, die einen wollen ja auch nur, dass der Ball in das andere Tor geht!

Wum: Und wissen die einen, dass die anderen den Ball in das eine Tor schiessen wollen, während die anderen vermuten, dass die einen den Ball im anderen Tor benötigen?

Wim: So ist es!

Wum: Siehst du, das ist wieder so ein kompliziertes Spiel für Intellektuelle!

08.05.2008 um 14:26 Uhr

Krankes Jari - Kranke Umfrage

von: Jari

Bin immernoch zu Hause. Und irgendwie froh drum. Fühl mich noch immer nicht ganz fit...

Egal, ich hab jetzt mal eine neue Umfrage gemacht. Etwas viel Text für eine Umfrage, aber dafür müsst ihr ja nur zwei kleine Klicks machen xD

06.05.2008 um 19:09 Uhr

Anti Fitness Club / Puskás Peti~

von: Jari

Nein, das Jari zieht jetzt nicht über gewisse Anti-Cellulite-Übungen und/oder -Cremes her x3

Anti Fitness Club ist eine Band. Die Musik macht. Ja, genau xD Eine Band, die Musik macht. Gute Musik, um genauer zu sein. Auf ungarisch jedoch.
Puskás Peti ebenso. Tiefgründiger als AFC (wie Anti Fitness Club von den Fans liebevoll genannt werden x3).

Wer sich nicht von der fremden Sprache nicht abschrecken lässt oder sich gerne mal auf was Neues einlässt: Here we go ~>

Puskás Peti - Hallgató (Hinhören)

Álmodban az ébredés nem fáj, könnyű vagy, mint egy gondolat
a tenger lágypartján messziről jött szél lassan simogat
Álmodban te választhatsz, a demokrácia nincs parancsszóra
más tájakon a békét nem hozzák tömegsírokba

In meinen Träumen schmerzt es nicht, aufzuwachen, die Tränen wie ein Gedanke
vom Wind über das milde Meer getragen
In meinen Träumen kannst du wählen, die Demokratie hat keine Macht
über den Frieden in den anderen Ländern

Valaki téged is megvesz, talán másnak hátrahagy
és te mégis reménykedsz, nem csak a tömegsors olcsó tárgya vagy
Valaki gyilkosnak tart, pedig csak szabad akarsz lenni
de valaki karjában tart, habár csak tovább akarsz menni

Wenn sie versuchen, dich zu kaufen, solltest du sie besser ignorieren
Und du hoffst immernoch, dass du für sie nicht nur ein Etwas bist
Jeder hat Angst vor dem Tod, aber du willst doch einfach nur frei sein
Aber während sie nur im Kreis rennen, möchtest du einfach nur weiter gehen

Kezemben, kezedben ott van az igazság
ha nyújtod, elaltat ölemben a szabadság

In meinen Händen, in deinen Händen, dort liegt die Wahrheit
Wenn du es zulässt, erhole dich etwas in meinem Schloss


 

Álmodban az ébredés nem fáj, könnyű vagy, mint egy gondolat
a tenger lágypartján messziről jött szél lassan simogat
Álmodban te választhatsz, a demokrácia nincs parancsszóra
más tájakon a békét nem hozzák tömegsírokba

In meinen Träumen schmerzt es nicht, aufzuwachen, die Tränen wie ein Gedanke
vom Wind über das milde Meer getragen
In meinen Träumen kannst du wählen, die Demokratie hat keine Macht
über den Frieden in den anderen Ländern

De valaki csak neked rajzol, de valaki mindig eltakar
és valaki mindig hajszol, de valaki mindig álomra hajt
És valaki csak neked színez, de valaki mindig megvakít
és valaki együtt érez, de valaki szívedbe hasít

Wenn sie versuchen dir den Kopf zu verdrehen, wenn sie alles nur andeuten
Und sie dich jagen, wenn sie dich im Traum verfolgen
Und sie dir alles nur vorspielen, wenn sie dich verblenden
und wenn sich endlich alle als Eins fühlen, werden sie dein Herz erreichen

Kezemben, kezedben ott van az igazság
ha nyújtod, elaltat ölemben a szabadság

In meinen Händen, in deinen Händen, dort liegt die Wahrheit
Wenn du es zulässt, erhole dich etwas in meinem Schloss

SOSTAR NAJ SAM SLOBODO PE PHUVA
/Miért nem vagyunk szabadok a Földön/
PHEN MANDE DEVLA KAJ SI O KRISA
/Mondd meg Isten, hol az igazság/
VARIKON ERTISAREL VARIKON ARMAJA DEL
/Valaki megbocsát, valaki elátkoz/
PALA TEHERA RAKHEL O CHACHIPE DEL
/Holnap után megtalál az igazságos Isten/

Wieso leben wir nicht in einer freien Welt?
Sag es mir, Gott, wo ist die Wahrheit?
Wenn sich jemand entschuldigt, wird ein anderer verflucht
Übermorgen werden wir den gerechten Gott finden


 

Valaki téged is megvesz, talán másnak hátrahagy
és te mégis reménykedsz, nem csak a tömegsors olcsó tárgya vagy
Valaki gyilkosnak tart, pedig csak szabad akarsz lenni
de valaki karjában tart, habár csak tovább akarsz menni

Wenn sie versuchen, dich zu kaufen, solltest du sie besser ignorieren
Und du hoffst immernoch, dass du für sie nicht nur ein Etwas bist
Jeder hat Angst vor dem Tod, aber du willst doch einfach nur frei sein
Aber während sie nur im Kreis rennen, möchtest du einfach nur weiter gehen

De valaki csak neked rajzol, de valaki mindig eltakar
és valaki mindig hajszol, de valaki mindig álomra hajt
És valaki csak neked színez, de valaki mindig megvakít
és valaki együtt érez, de valaki szívedbe hasít

Wenn sie versuchen dir den Kopf zu verdrehen, wenn sie alles nur andeuten
Und sie dich jagen, wenn sie dich im Traum verfolgen
Und sie dir alles nur vorspielen, wenn sie dich verblenden
und wenn sich endlich alle als Eins fühlen, werden sie dein Herz erreichen

Kezemben, kezedben ott van az igazság
ha nyújtod, elaltat ölemben a szabadság

In meinen Händen, in deinen Händen, dort liegt die Wahrheit
Wenn du es zulässt, erhole dich etwas in meinem Schloss

1201824303_29.jpg picture by jari-chan

1201824301_43.jpg picture by jari-chan

Neben "Ha volna két életem" (Wenn ich zwei Leben hätte) mein Lieblingslied von Peti. Der Text ist auch auf ungarisch schon sehr kompliziert, aber ich hab mir alle Mühe gegeben, ihn richtig zu übersetzen X3~

~*~

AFC - Még vár ránk ez a Föld (Diese Welt wartet immernoch auf uns)

 

Haldokló föld legyilkolt fák
fuldokló égbolt néz le ránk
minden csak pénz papír és szám
és hullaszag a lépteink után
de ébrednünk kell még nem késtünk el talán

Sterbende Welt, ermorderte Bäume
Vom ertrunkenen Himmel schauen sie auf uns hernieder
Alles ist nur Geld, Papier und Zahlen
Und Leichen folgen uns überall hin
Aber wir müssen aufwachen solange es noch nicht zu spät ist

Még vár ránk ez a föld
Ezen kell hogy éljünk szebb jövőt
Még vár ránk ez a harc
Mire vársz?
Mit akarsz?
Még vár ránk ez a föld
Van egy élet rá a vég előtt
hogy vissza adjuk még mi kölcsönben csupán a miénk
Diese Welt wartet noch immer auf uns
Deshalb müssen wir für eine bessere Zukunft leben
Dieser Kampf wartet noch immer auf uns
Worauf wartest du?
Was willst du?
Diese Welt wartet noch immer auf uns
Vor dem Ende gibt es immer noch Leben
Dem wir zurückgeben müssen, was wir uns von ihm geborgt haben


Felperzselt zöld kiégett táj
A házak közt füstbe fúlt homály
A házon túl gép a gépen túl gyár
az élő bolygón így terem halál
vagy ébrednünk kell vagy késő lesz holnap már
Verbranntes Grün frisst sich durchdas Land
Die Häuser verschwinden im grauen Nebel
Die Häuser bestehen mehr aus Maschinen, als die Fabriken
Der erste Planet der auf diese Art den Tod findet
Wir müssen aufwachen, bevor es kein Morgen mehr gibt


Még vár ránk ez a föld
Ezen kell hogy éljünk szebb jövőt
Még vár ránk ez a harc
Mire vársz?
Mit akarsz?
Még vár ránk ez a föld
Van egy élet rá a vég előtt
hogy vissza adjuk még mi kölcsönbe csupán a miénk
Diese Welt wartet noch immer auf uns
Deshalb müssen wir für eine bessere Zukunft leben
Dieser Kampf wartet noch immer auf uns
Worauf wartest du?
Was willst du?
Diese Welt wartet noch immer auf uns
Vor dem Ende gibt es immer noch Leben
Dem wir zurückgeben müssen, was wir uns von ihm geborgt haben


Az élet tiszta mint a hó
S egy bolygó addig lakható
Míg az a hol élsz nem eladóuóuó
Das Leben ist rein wie Schnee
Und ein Planet der seinen Bewohnern das bietet,
Was man nirgendwo kaufen kann


Még vár ránk ez a föld
Ezen kell hogy éljünk szebb jövőt
Még vár ránk ez a harc
Mire vársz?
Mit akarsz?
Még vár ránk ez a föld
Van egy élet rá a vég előtt
hogy vissza adjuk még mi kölcsönbe csupán a miénk
Diese Welt wartet noch immer auf uns
Deshalb müssen wir für eine bessere Zukunft leben
Dieser Kampf wartet noch immer auf uns
Worauf wartest du?
Was willst du?
Diese Welt wartet noch immer auf uns
Vor dem Ende gibt es immer noch Leben
Dem wir zurückgeben müssen, was wir uns von ihm geborgt haben


Mi kölcsönben csupán a miénk (3x)
was wir uns von ihm geborgt haben

 


Auch wenn ich schon lange aus der Emo-Phase raus bin, muss ich dennoch sagen: Ich liebe diese Band x3~
Und ihre Texte auch. Sie rocken~

04.05.2008 um 14:28 Uhr

Warte, bis deine Seele auch angekommen ist~*~

von: Jari

Hier ist es also wieder, das Jari. In der kalten Schweiz. Eingeklemmt zwischen den Bergen wie ein zu klein geratenes Gürkchen zwischen dem Käse in einem BicMac...

Im Schlafwagen wurden wir um ca. 6.00 an einem Samstagmorgen geweckt. SAMSTAG - MORGEN. Zuerst dachte ich wirklich, es sei die Passkontrolle. Doch als der Kond- Zugbeleiter (olle Sprachreform... o.0) mich fragte, ob ich Tee oder Kaffee möchte, fragte ich ihn tatsächlich: "Was? Müssen wir schon aufstehen...?"

Und den ganzen Tag fühlte ich mich total krank. Ich hab immernoch ziemlich Halsschmerzen, meine Nase läuft auch immernoch und ist ziemlich rot. Und den ganzen Tag diesen doofen Druck auf den Ohren... Jetzt hab ich wenigstens wieder bessere Laune xD

Das Problem war, dass gestern Abend noch Kollegin E. verabschiedet wurde *snüff* Dat wird öde ohne sie, ja sowas von! Also ging ich mit Halsschmerzen und Druck auf den Ohren an den kleinen Treff.
Es war schön, wirklich. Bin froh, dass ich hingegangen bin. Auch wenn ich nur eine Stunde geblieben bin.

Ich hatte da nämlich eine sehr interessante Diskussion mit meiner Chefin. Ich hab ihr von Debrecen vorgeschwärmt und dass ich mich total krank fühle etc. etc.
Sie hat mir da eine Geschichte erzählt, die mich den ganzen Abend sehr beschäftigt hat:
Eine Gruppe Weisser reiste zum ersten Mal ins Amazonasgebiet. Da sie sich dort nicht auskannten, organisierten sie eine Gruppe Einheimischer, die ihnen den Weg zeigte und auch die Gepäckstücke trug.
Die Einheimischen folgten den Weissen mit einem zügigen Tempo und die Reise ging gut voran.
Doch eines Morgens wollten die Eingeboreren einfach nicht weiterreisen. Sie weigerten sich. Auch auf gutes Zureden, auf Drohen, und mit der Aussicht auf mehr Geld liessen sich die Einheimischen nicht dazu bewegen, aufzustehen.
Der Anführer der Weissen unterhielt sich daraufhin mit dem Leiter der Eingeboreren, welcher sich dann mit der Gruppe unterhielt.
Einige Minuten später kam der Leiter zum Anführer der Weissen und sagte: "Der Grund, warum sie nicht weiterreisen wollen ist der, dass wir zu schnell gereist sind. Unsere Seelen sind noch nicht eingetroffen."