Boulevard of Broken Dreams

21.09.2008 um 21:25 Uhr

Kälte tief drin

von: Jari

Ich hab schon längere Zeit nicht mehr geweint, ich erinner mich nicht mal mehr daran. Es geht mir gut.
Aber jetzt spühr ich diesen komischen Klumpen unten im Hals wieder. Nein, weinen werd ich nicht, er ist nicht stark genug. Aber ich fühl mich dannach. Und kalt hab ich auch, obwohl es hier drin so warm ist. Es kommt von tief innenn.

Ich fühl mich total überfordert, ich möchte ihnen helfen. Meinen Freunden. Aber ich schaffs nicht. Und es geht ihnen beiden nicht gut. Sie zeigen es auf so verschiedene Weise.

Sie emotional. Ein Mädchen halt. Sie erinnert mich so sehr an mich, als ich in der gleichen Situation war.
Er aggressiv. Wie ein wildes, verletztes Tier rennt er gegen eine Wand. Und ich steh dazwischen.

Ihre Probleme sind genau das Gegenteil des anderen. Ich kann mich nicht auf diese Gegenteile konzentrieren. Wenn es dem Einen schlecht ging, versuchte ich zu helfen, fand Ausgleich beim Anderen.

Jetzt ist gar keine Balance mehr da... Und immer zwischen den Beiden zu switchen ist so schwierig. Es ist so kalt hier drin.

Auf ihre Emotionalität reagiere ich auch mit Emotionen, auf seine Aggression reagiere ich nun auch aggressiv.

Aber eigentlich weiss ich gar nicht, was ich tun soll. ICH WEISS ES NICHT! Ich bin kein Psychotherapeut oder sowas.

Verdammt, und wer hilft mir...? Wer nimmt diese Kälte aus mir raus?

21.09.2008 um 19:45 Uhr

Leicht kreatives Jari

von: Jari

Wenn ihr euch ab und zu fragt, was das Jari während ihrer Zeit am PC sonst so macht:

Jari hat jetzt ein Livejournal
und stellt dort ihre Icons & sonstige "Machenschaften" aus xD

-> Sparrow-Foxy's Livejournal <-

Ich fang erst an und das Layout ist auch ein "geborgtes", aber mit der Zeit lern ich hoffentlich dazu :3
Schaut doch mal vorbei, würd mich freuen *verbeugt*

15.09.2008 um 21:31 Uhr

Wenn Bücher ihr Zuhause wechseln oder: Popstars? Ich hab meinen Friseur

von: Jari

Jetzt ist es also offiziell: Unsere Buchhandlung zieht um :3

Mittwoch/Donnerstag letzter Woche wurde im unteren Stockwerck ziemlich umgebaut, doch Jari bekam davon nicht gerade viel mit, da es krank/in der Schule war.
Deshalb die Szene am Freitag:
Jari: *ahnungslos* *nimmt lift und fährt in unteren stock* *öffnet die türe* *schliesst die türe* .... *blinzel* 0_______________0 Wo ist... unsere Buchhandlung hin?

Es sah wirklich total anders aus als gewohnt o.0 Finden auch die Kunden xD
Hier noch ein niedlicher Kunde:

Kunde: Ich suche ein Buch von Steffen King.
Schlussendlich kaufte er aber eins von Steven King xD

Am Tag darauf kamen dann tatsächlich Herr & Frau A. in die Buchhandlung. Was zu wissen gilt, Herr & Frau A. waren in der Grundschule meine Leerer. Ehrlich gesagt, waren sie nicht gerade beliebt und am Ende der 6ten Klasse hiess es, dass sie sich scheiden liessen.
Für mich war es einfach merkwürdig, plötzlich von den ehemaligen Leerern gesiezt zu werden... o_0

~*~

Am Samstag hatten wir dann unseren ersten Aufräumtag. Es war noch ganz lustig, ausserdem kamen da noch ein paar wirklich *räusper* antike "Dinge" zum Vorschein xD
Leider hatte unser neuer Lehrling nur ein klein wenig schlechte Laune... Aber ich kann sie ja verstehen. M. ist echt ein superliebes Mädchen, ich mag sie sehr :3 Deshalb hab ich sie meckern lassen xD

Aber als es dann hiess, wir müssen am Sonntag nicht kommen, waren wir Lehrlinge doch allesamt ziemlich happy^_^
Und mein Vater lud mich spontan ein, doch noch für eine Nacht mit ihm nach Deutschland zu kommen (er hat grad Ferien <.<).

Bei der Gelegenheit kam ich endlich mal wieder unters Messer *g* Oder besser: Meine Haare.
Bei meinem Friseur S.

S. ist ein Gott
(Sein Arsch übrigens auch *räusper*)

Nein, er weiss echt, was mit meiner Matte zu tun ist. Und er sieht ______einfach geil_________ aus!
Er ist der einzige Grund, warum ich mir die Haare schneiden lasse o0''
Ich kam mir heute wie ein auf sein Herrchen fixierter Hund vor:

Friseusen & S. stehen am Thresen und plaudern.
Jari betritt Raum und geht zum Thresen. Blickt S. an und sagt: "Ich brauch ne neue Frisur."

Als ob die Andern nicht da gewesen wären *drop*
Wie ein Teenie... Aber oh Gott- seine Finger und sein A- Ok, Ok, böses böses Wort-!

Ph, was soll ich mit Bill Kaulitz, Brad Pitt oder Jhonny Depp? Ich hab meinen Friseur n_____________________n

10.09.2008 um 18:53 Uhr

Was Buchhändler Freude macht

von: Jari

Diese Nachricht hat letzte Woche nicht nur unsere Filiale zum Schmunzeln gebracht:

"Der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) hat am Freitag, 5. September, angekündigt, gegen die Tochtergesellschaft des Migros-Genossenschafts-Bund (MGB), Ex Libris, Strafanzeige einzureichen. Grund für die Klage ist eine ganzseitige Anzeige in der heutigen Ausgabe des Zürcher Tages-Anzeiger. Darin wird suggeriert, Franz Hohlers neues Buch, «Am Ende eines ganz normalen Tages», sei als Taschenbuch erschienen. Dies ist nicht der Fall, darum handelt es sich nach Ansicht des SBVV um eine «offensichtliche Kundentäuschung».  In einem Brief wendet sich SBVV-Präsidentin Marianne Sax an die Verbandsmitglieder. Das Schreiben im Wortlaut:

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Sortiment

Ex Libris macht uns das Leben schwer. Seit Tagen veranstalten sie einen Riesenwirbel um ihre 30%-September-Aktion. Das Ziel dieser Dumping-Kampagne kurz nach dem WAK-Entscheid ist klar: Wenn der Schweizer Buchhandel am Boden ist, braucht es kein Preisbindungsgesetz mehr. Abklärungen haben ergeben, dass eine Klage wegen Dumping jedoch chancenlos bliebe. Wir konnten einzig darauf warten, dass bei der Preisausschreibung Fehler gemacht würden.

>Hier scheint er zu sein: Heute war ein 20000-Franken Inserat mit hässlicher 30-Prozent-Werbung auf Seite 6 im „Tages Anzeiger“. Dort ist der neuste Franz Hohler „Das Ende eines ganz normalen Tages“ drin für Fr. 18.60 (das Bild suggeriert ein Taschenbuch), mit 30 Prozent Rabatt ergibt dies einen Endverkaufspreis Fr. 13.-! Im Laden kann einem Ex Libris – wir haben dies heute an verschiedenen Orten der Schweiz getestet – das angebliche Taschenbuch aber nicht verkaufen, sondern nur die Hardcover-Ausgabe für den Ex-Libris-Preis von 22.35-Franken

Laut unserem Juristen ist diese Aktion illegal. Wir werden heute Nachmittag Strafanzeige gegen diese offensichtliche Kundentäuschung einreichen. Unsere Abklärungen haben ergeben, dass wir damit gute Chancen haben.

Ex Libris wird behaupten, es handle sich dabei um eine Taschenbuchausgabe, aber wir haben das abgeklärt: Es gibt weder ein Taschenbuch noch sonst eine Lizenz des neuen Franz Hohler ausser dem Hörbuch.
Es ist mir wichtig, Ihnen zu versichern, dass wir in die Hosen steigen und alles versuchen, um Ex Libris medial die Stirn zu bieten, was aber sehr schwer ist. Politisch, in Bezug auf ein Preisbindungsgesetz, kommen uns diese Rundumschläge aber vielleicht sogar entgegen: Die schlimmsten Befürchtungen im Preiskampf um das Kulturobjekt Buch treffen ein.
Wirtschaftlich ist die Aktion für viele Buchhandlungen eine Katastrophe. Wir bitten Sie: Halten Sie die Ohren steif, bleiben Sie bei Ihren Preisen und Ihrem Service. Wir tun, was wir können, um Sie zu unterstützen."

Und vielleicht bekommen wir auch die Buchpreisbindung zurück!

08.09.2008 um 22:08 Uhr

Kindisches Jari

von: Jari

Jari hat ein neues Spielzeug :3
Es ist klein, weich und fiept! - Ein es zwitschert! Wenn man es auf den flauschigen Bauch drückt!

Darf ich vorstellen: Spatz da Happy! <3

Ja, ich hab ihn Spatz da Happy getauft XD

08.09.2008 um 08:19 Uhr

Nebel

von: Jari

Und alles was es zu sehen gibt, ist eine Tanne...

Was für n wunderbarer Start in die neue Woche. Lasst uns tanzen und singen. Ach nein, in fünf Minuten muss ich los...

Ja, meine Stimmung ist jetzt schon dahin. Ich hatte sogar in meinem beknackten Traum schlechte Laune. Und die hielt bis jetzt auch an. Wird sich wahrscheinlich im Laufe des Tages auch nicht ändern.

Aber was solls? Diese Woche wird Schrott, ist Schrott. Akzeptieren wir es so wie es ist.

In drei Minuten muss ich gehen. Solange verbreite ich hier noch n bisschen Grabesstimmung -.-'

Wo ist der Sommer nur geblieben?
Wahrscheinlich in Urlaub geflogen. Überwintert irgendwo. Dort wos warm ist. Und es Palmen hat.

Ich liebe zwar meinen Job, und Ferien hab ich ja auch nicht nötig, aber schlechte Laune hab ich trotzdem. Und umziehen.... Ehrlich gesagt, ich würde am liebsten bleiben...

Everything changes. Auch Buchhandlungen...

05.09.2008 um 11:18 Uhr

Schokoladenschaf fährt Zug Part: II

von: Jari

Aufgrund Zeitmangels eine etwas kürzere Fassung als geplant:

Die Schweizer fahren viel und meistens auch gerne Zug. Das finden die SBB (Schweizerischen Bundesbahnen) natürlich toll. Denn wenn viele Leute Zug fahren, kaufen sich die meisten auch Billette. Das gibt Geld.
Manche Leute müssen ganz viel Zug fahren. Schokoladenschaf zum Beispiel. Die kaufen sich dann ein sogenanntes Generalabo. Ein GA. Das kostet mehr als 2000 CHF für die zweite Klasse.
Das ist viel Geld. Aber viele Leute haben Freude, weil sie mit den 2000 CHF doch weniger Geld ausgeben, als wenn sie jede Route einzeln zahlen müssen.

Doch wenn viele Menschen Zug fahren, kommt es zu Platzmangel. Auch Rush-Hour oder so ähnlich genannt. Dann wird es sehr eng. Man kann in der zweiten Klasse weder atmen noch einen Platz finden.
Deshalb flüchten sich manche in die Zwischenabteile. Manchmal auch in jene, die an die erste Klasse angrenzen. Da hat man wenigstens ein bisschen Platz.

Aber jetzt haben die Bonzen *räusper* -ich meine, die Erstklass-Fahrer- reklamiert. Nein, das geht ja nicht, dass wir mit dem Fahrschein für die zweite Klasse da draussen sitzen! Was für eine Schande! Und dann laufen die Zweitklässler manchmal sogar _durch_ das Erstklassabteil! Stellt euch das mal vor! Sie laufen einfach so mir nichts, dir nichts da durch! Das geht ja nun wirklich nicht. Nein nein!

Und da die Bonzen ja so viel Geld in die Kasse der SBB bringen, haben die SBB herumstudiert, was man da wohl machen könnte. Und jetzt haben sie einen total klasse Plan:

Sie wollen die Preise während der Stosszeiten erhöhen und die Klassendisziplin verschärfen

Ist das nicht toll?
Jeder dieser Elendsbonzen kann sich ein eigenes Abteil nehmen, sich dort breit machen und sich wichtig fühlen. Während wir in der zweiten Klasse uns gegenseitig auf die Füsse treten.
Und wer wird jetzt wieder zur Kasse gebeten: Die Zweitklassfahrer.

Ja, die armen, bemitleidenswerten Erstklassfahrer brauchen doch ihren Platz! Sie zahlen ja auch so~ viel!

Liebe SBB: Wenn euch die Erstklässler so wichtig sind, schafft die zweite Klasse doch einfach ab! Erhöht dann noch die Preise und ihr habt ein System, in dem man Regenbogen kotzt.
Denn ohne uns, die sich ihre Arbeitszeiten nunmal nicht aussuchen können, wird das Land der Rekordzugfahrer bald nicht mehr so gerühmt. Denn ohne uns seid ihr- Nichts?
___Wir___ sind es, die euch Rekordzahlen in die Kasse spielen.

Aber wies den Anschein hat, realisiert ihr das nicht und hängt während der Stosszeiten einfach mal so 5 - 6 Erstklass-Abteile an und etwa 3 - 4 für die Zweite Klasse.

Liebe SBB, da geht die Rechnung nicht mehr auf.

Wie wärs, wenn ihr wieder die dritte Klasse einführt? Währe doch auch eine Lösung.

Aber Schokoladenschaf ist der Meinung, wenn ihr unbedingt die Klassendisziplin verschärfen wollt: Schafft die erste Klasse ab! Gleiches Recht für alle. Nicht nur für die reichen Bonzen,die uns Zweitklassabteilfahrer ansehen, als seien wir purer Abschaum!