Boulevard of Broken Dreams

28.04.2009 um 23:22 Uhr

Dinge, die man dienstags (oder auch sonst) nicht braucht

von: Jari

  1. Wecker: Damit fängts ja meistens schon an...
  2. Regen: Blä!
  3. Überfüllte Busse: Zwei Wochen lang wars soooo schön leer.
  4. Last-Minute-Aktionen: Um 7.40 im Regen Karton auf die Strasse tragen.
  5. Raucher: Morgens besonders schlimm, wenn man sich am Abend zuvor die Haare gewaschen hat.
  6. Wenn die Raucher auch noch im Weg stehen und rumknutschen. Und nein, der Kaugummi hilft nicht, wenn du noch immer ne Ziggi im Mund hängen hast, Schnuckelchen.
  7. Eine verärgerte Chefin. Und das nur, weil wir uns nicht ausgetragen hatten...
  8. Kundin von und zu L.:
    "Packen Sie das Buch ein! Und dieses hier auch noch."
    Blöderweise war das zweite Buch das Riesenbilderbuch von Ali Mitgutsch.  Und ja, es ist wirklich ein RIESENbilderbuch. Und nein, es ist nicht einfach, dieses Ding einzupacken.
    "Aber letztes Mal hats auch funktioniert mit dem Einpacken. Können Sie nicht dieses Papier nehmen? Ja natürlich ist es ein Geschenk zur Geburt! Ich hab Ihnen doch gesagt, dass es letztes Mal auch gegangen ist! Noch eine Tüte!" ARGH!
  9. Kein Geld fürs Mittagessen
  10. Kunden, die sich auszudrücken wissen: Es ist etwas anderes, ein Geschenkpapier um das Buch zu wickeln, als es einzupacken. Und eine Rechnung zuschicken funktioniert anders, als sie gleich mitzunehmen...
  11. Fragen wie: "Ich habe gehört, bei Ihnen bekommnt man Verbilligungen für Bahntickets." Ja, schön wärs und SBB verbrennt ihre Erste-Klasse-Wagons.
  12. Noch mehr Regen. Pünktlich zum Feierabend.
To be continued (ganz, ganz sicher)

26.04.2009 um 19:21 Uhr

Bücherverteilen

von: Jari

DAS hätten sie in der Schweiz auch machen sollen.

26.04.2009 um 17:55 Uhr

ÖVK-Hopping oder: Wie man sich dumm und dämlich reist

von: Jari

Wenn einer eine reise tut... Man nehme das Jari, das am Samstag, nach einem hübschen Besuch in Winterthur, noch zu ihrem Vater nach Langenargen gefahren ist, und schicke es wieder in die Schweiz:

12.00 - Rein ins Auto gehopst und 20 Minuten später in Friedrichshafen aufs Schiff.
13.20 - In Romanshorn wieder runter vom Dampfer
13.30 - Rein in den Mini-Zug namens "Thurbo" (der eigentlich gar nicht wirlich "thurbo" ist)
13.50 - In Rorschach, oder wie immer der Ort schon wieder heisst, raus aus dem bunten Minizug.
14.20 - Nächster Zug. Ein IC, oder was in die Richtung.
15.30 - Endlich wieder im Heimatkanton.
15.47 - Abfahrt in Landquart mit dem UNESCO-Weltkulturerbe namens Rhb
16.15 - Raus aus der kleinen Roten in Küblis
16.17 - Nochmal rein in ein Kulturerbe, weil der Bus nicht fährt
16.18 - Endlich zu Hause... oh- nein, noch nicht ganz...
16.30 - Nach einem anstrengenden Fussmarsch bergauf, beladen mit fünf schweren Taschen, steht das Jari endlich vor der (verschlossenen) Haustüre...

Also jedes Wochenende könnt ich das nicht... (dafür flieg ich nächsten Donnerstag schon wieder nach Dänemark :D) -> Paranoia hin oder her [sie scheint übrigens schlimmer zu werden... Von wegen "rosarote Brille" und "wunderschöne Liebelei" -____- 

24.04.2009 um 09:46 Uhr

Princess Paranoia

von: Jari

Manchmal frag ich mich, ob er schon über sie weg ist. Nur manchmal. Wenn er von ihr erzählt. Er tuts nicht oft. Ich würd ihm ja auch gern vorschwärmen, aber leider gibts da nix zu Schwärmen.
Das, was sich in meinem bisherigem Leben unter "Beziehung" getan hat, ist es nicht der Rede wert. 

Aber vielleicht bin ich auch eifach nur paranoid. 

Mist, ich mag ihn zu sehr. Nicht gut... gar nicht gut... 

20.04.2009 um 01:09 Uhr

Ich hab noch immer blaue Flecken & ein paar sind von dir ~

von: Jari

Das Schönste an der Musik ist, dass es jemanden gibt, der die eigenen Gefühle und Stimmungen auszusprechen vermag.

Rosenstolz - Blaue Flecken

Ich hab noch immer blaue Flecken 
Und ein paar sind von dir 
Und noch immer diese Angst 
Ich könnt sie alle verliern 
Doch heut Nacht werd ich’s mir geben 
Als wenn’s meine letzte wär 
Denn ich werd uns beide feiern 
Und ich schau uns hinterher.

Und ich kann immer noch nicht schlafen 
Fühl mich Monate schon wach 
Als würd ich heimlich auf dich warten 
Halt ich Wache bis zum Tag 
Das Glas vor meinen Augen 
Ist schon wieder völlig leer 
Ich will feiern und nicht trauern 
Ganz allein

Ohne dich dreh ich durch 
Trag mein Herz in der Hand 
Und ich werf’s dir hinterher 
Fang es auf, halt es fest 
Oder schmeiß es einfach weg 
Vielleicht brauch ich es ja gar nicht mehr

Ich hab noch immer blaue Flecken 
Ich hab noch immer blaue Flecken

Ich hab noch immer warme Hände 
Und ’n bisschen wegen dir 
Und noch immer dieses Zittern 
Das, obwohl ich gar nicht frier 
Von dir sind auch die Narben 
Tun sie heut auch ganz schön weh 
Wird’ uns feiern und nicht warten 
Ganz allein

Ohne dich dreh ich durch 
Trag mein Herz in der Hand 
Und ich werf’s dir hinterher 
Fang es auf, halt es fest 
Oder schmeiß es einfach weg 
Vielleicht brauch ich es ja gar nicht mehr

19.04.2009 um 15:24 Uhr

Here comes the Kitsch

von: Jari

Aber was solls :3 Mal nicht mehr so dunkel, schliesslich ist Frühling^^

19.04.2009 um 00:24 Uhr

Alte/Ältere Bekannte

von: Jari

Heute ist mir im Geschäft meine ehemalige Handarbeitslehrerin begegnet. Ich hab sie früher sehr gemocht, auch wenn ich in Handarbeit nicht gerade begabt war. Aber das Plüschtier vom Kleinen Ich Bin Ich hab ich immer noch zu Hause =)

Das Schöne war, dass sie mich auch erkannt hat.

Nach über sieben Jahren... =) 

01.04.2009 um 23:42 Uhr

Planänderung Lebensänderung Statusänderung?!

von: Jari

Bin ich jetzt tatsächlich nicht mehr Single?

Werd ich heute Nacht noch schlafen können?

Was werden die Anderen sagen?

Was wird sich ändern?

...?!

Was so eine Statusänderung auf Facebook alles aufwirbeln kann....