Boulevard of Broken Dreams

30.06.2009 um 23:30 Uhr

Mitternachtsimbiss

von: Jari

Ein leckerer Salat kurz vor halb zwölf :)

30.06.2009 um 21:25 Uhr

Trübsal Hoch 100

von: Jari

Nachdem das Rechnungswesenbuch nun dem Feuer übergeben wurde, ist mal wieder Zeit, um Trübsal zu blasen.

Mein Dad läuft hier immer noch wie taubstumm rum, Gorilla ist meilenweit weg, die Arbeitspläne der nächsten Wochen sind einfach nur bescheuert, der Gorilla ist meilenweit weg und wer weiss, wann ich ihn wiederseh, ich hab irgendwie im Allgemeinen keine Lust, wieder arbeiten zu gehen, der Gorilla ist meilenweit weg und ich hätte es am liebsten, wenn ich jetzt bei ihm wär... 

Es ist einfach so deprimierend, hier alleine rumzusitzen. Er sitzt ja auch alleine dort rum. Warum können wir nicht wieder zusammen rumhocken? Das ist tausendmal besser als alleine rumhocken.

Und warum ich keine Lust auf arbeiten hab? Ok, wer hat das schon... Aber toll, momentan gibts einfach nichts mehr für mich zu tun, ausser immer das Gleiche. Und wenn das erledigt ist, gibts nichts mehr zu tun. Ab und zu ein paar Kunden, schön. Aber wenn die weg sind, muss ich mich zwanghaft wieder auf Arbeitssuche begeben. Und jetzt arbeite ich fast zwei Monate durch. Wenn ich schon daran denken, zwei Monate lang jeden Tag rumzuschleichen und nach Arbeit zu suchen, wird meine Laune schon tausendmal schlechter.

Ja, ich gebs zu, ich würd lieber wieder Wäsche und Geschirr waschen. Beim Gorilla. Ja, ich vermisse ihn. Vor allem, wenns regnet. Weil das so gemütlich romantisch ist. Weiss ich aber auch erst, seit er's mir gezeigt hat. 

Ach, ich bin echt total genervt hier. Und fühl mich ziemlich einsam... Doof, aber echt, ey... 

28.06.2009 um 13:21 Uhr

The End of those Days

von: Jari

Heute muss ich wieder nach Hause... Und nein, eigentlich hab ich darauf gar keinen Bock! Und ne Ziege schon gar nicht, falls ihr jetzt denkt, wenn man keinen Bock hat, kann man sich immer noch ne Ziege kaufen. Und die Schafe sind auch nicht mehr da. Punkt!

26.06.2009 um 23:02 Uhr

Enttäuschung, so nennt sich das wohl

von: Jari

Gorilla gehts nicht gut. Zu viel Sonne. Zu viel Alk. Zu viel Aufregung. Studentenabschlussparty.

Jetzt schläft er. Das Bad hab ich auch wieder sauber gemacht. Und den Abwasch gleich dazu.

Es ist ja nicht so, als hätte ich etwas zu Feiern gehabt... 

26.06.2009 um 22:55 Uhr

Enttäuschung, so nennt sich das wohl

von: Jari

Gorilla gehts nicht gut. Zu viel Sonne. Zu viel Alk. Zu viel Aufregung. Studentenabschlussparty.

Jetzt schläft er. Das Bad hab ich auch wieder sauber gemacht. Und den Abwasch gleich dazu.

Es ist ja nicht so, als hätte ich etwas zu Feiern gehabt... 

26.06.2009 um 13:00 Uhr

Ein wahrer Freund

von: Jari

Wahre Freunde findet man selten. Diejenigen, die einen wirklich unterstützen und da sind, wenn man sie braucht. E. ist so einer.

Gestern Abend war er zu Besuch und Gorilla hat ihm von seiner Lage erzählt. E. hat zugehört. Und nicht nur das. Er hat es auch geschafft, Gorilla UND Jari wieder auf andere Gedanken zu bringen. Er ist so einer, da hellt sich die Stimmung schon auf, wenn er nur den Raum betritt. 
Und seine Begeisterung für alles und jeden macht ihn zu einem wirklich netten Menschen. Ausserdem redet er sogar mit mir :D Die meisten hier sind total niedlich und versuchen, ein paar Sätze Deutsch zusammenzukratzen, aber mehr auch nicht. Mit E. kann man sich toll unterhalten. Auf Englisch. 

Und als er sich gegen halb zwei Uhr morgens verabschiedete, versprach er sogar, noch etwas Pasta vorbei zubringen. Ausserdem liess er uns eine Flasche Cola da.

Tja, und jetzt hat er grad wortlos die Küche gestürmt, bepackt mit zwei riesigen Tüten, stopfte den Kühlschrank voll mit Schokolade und Cola, türmte unzählige Packungen Chips auf den Tisch, stapelte Pastapackungen, Saucendosen daneben etc. etc. 

Einfach so. Dann ist er wieder gegangen.

Ich habe Freunde. Gute Freunde. Und sehr gute. Aber ich glaube nicht, dass auch nur einer von denen, sowas für mich tun würde...

Einfach so. Ungefragt. Sogar Toblerone hat er gekauft... 

26.06.2009 um 12:10 Uhr

Hupkonzert

von: Jari

Die Studenten fahren grad mit ihrem Laster durch die Stadt und hupen. Ich "durfte" nach Hause, weil mir das ja nix bringt. Aber hören tut man sie doch :) Der Gorilla fährt da auch mit. Hoffentlich ist's ihm da draussen nicht zu heiss...

Zum Zeitvertreib hab ich mir bei Shadowfax n Stöckchen geklaut :3 Wie hinterhältig, ne? Mal sehen, was Google denkt, dass Jari noch braucht...

    Jari braucht...: 

 

  • ...einen neuen Freund (wenn ich in die neue Schule geh, kommt bestimmt der eine oder andere dazu :) 
  • ...da noch etwas länger (wobei? o.ô)
  • ...2 - 3 Mal die Nacht noch die Brust (NEIN! Um Himmels Willen!)
  • ...eine Waage (Haha... -_________-)
  • ...Weinfelden (Was soll ich denn damit?)
  • ...mehr Zeit (Joa... scheint so...)
 (War das grad ne Sirene? Hoffentlich ist kein Unfall geschehen...)
 
  • ...ein gutes Erlebnis (He, ich hab bestanden, DAS ist doch ein gutes Erlebnis. Wenn sich die Sache mit dem Gorilla und seiner Bank noch einränken würde, wär alles spitze...)
  • ...braucht man immer (find ich schön :D)
  • ...einen hervorragenden Postdienst (Ah...ja? Um mir meine Rechnungen zuzustellen, oder wie?)
  • ...eine Fee (Dreimal wünschen, bitte!)
  • ...jetzt ein neues Bett (Neh, das Bett vom Gorilla reicht mir ;)
  • ...Augen (jap, die alten sind etwas abgenutzt...) 
  
  

 

26.06.2009 um 11:30 Uhr

Ausgebildete Buchhändlerin

von: Jari

Das ist das Jari jetzt. Und Diplom gibts am 1. Juli. Das wird dann eingerahmt und aufgehängt. AUSGEBILDETE BUCHHÄNDLERIN! Endlich nicht mehr sagen," Buchhändlerin... In Ausbildung". Sondern "Buchhändlerin." Einfach total geil :D 

25.06.2009 um 22:15 Uhr

Eigentlich hasse ich Banker...

von: Jari

... aber an manchen hasse ich sie ganz besonders. Was soll bloss aus ihm werden? Ohne Geld und ohne Wohnung? Und ich sitz da und kann nichts tun... Dafür hasse ich sie alle. Und ihre Unfähigkeit. Und ihr ewiges Hin-und-Her. Die Zeit läuft davon. Aber denen ist es egal. Er ist schliesslich nur ein einfacher Student. Ohne Mittel und bald auch ohne Wohnung...

24.06.2009 um 22:30 Uhr

Dinge, die man sonst nicht tut...

von: Jari

Wie zum Beispiel morgens um halb drei in Unterwäsche auf dem Bett sitzen und Kartoffelpüree essen.

23.06.2009 um 10:30 Uhr

Die Freuden eines neuen Buches

von: Jari

Gerade erst geöffnet. Es war eines der wenigen Bücher, die noch eingeschweisst waren. Die Seiten kleben noch zusammen, da sie mit schwarzer Farbe bestrichen wurden. Ein herrliches Gefühl, dieses leichte Reissen und dieses "Ratsch". 

Hoffentlich ist der zweite Teil genauso gut, wie der erste! Aber das Feeling stimmt :) 

22.06.2009 um 21:24 Uhr

Ein schönes Bild...

von: Jari

Seine Wäsche und meine auf derselben Wäscheleine...

21.06.2009 um 21:00 Uhr

Was ich von Twilight gelernt habe und: Saucenverständigungsprobleme

von: Jari

Seit Twilight weiss ich, dass mich niemand zwingt, ein Buch, das mir nicht gefällt, zu Ende zu lesen. Ich darf es zur Seite legen und nie wieder ansehen. Es mag dem Buch gegenüber nicht gerecht sein, aber wenn man sich nicht versteht soll man sich auch nicht zusammentun. Das gilt für Mensch/Mensch-Beziehungen und auch für Mensch/Buch-Beziehungen. 
Deshalb habe ich mich nach etwas mehr als 30 Seiten von Frank Lehmann verabschiedet. Wir verstehen uns so etwas von gar nicht. Das wird nichts mit uns, Herr Lehmann. Tut mir leid, aber du hast ja genug andere Leute, denen du gefällst, mein Fall bist du leider nicht. Und mit dem Hund hättest du auch etwas netter sein können. Ja, das war ein ganz schlechter Start.

Ausserdem in diesem Blogeintrag: Eine Diskussion über die Bezeichnung von Salatsaucen 

Ich weiss ja nicht, was die Italienier dazu sagen, aber an dem, was man in Dänemark bekommt, wen man ne italienische Sauce (NEIN, ICH SCHREIB GANZ SICHER NICHT SOSSE! Soviel lass ich den Franzosen...) bestellt, ist ganz sicher nix Italienisches. Soviel zum Thema Völkerverständigung unter EU-Ländern. Da sollte man mal was machen, sì sì... 

21.06.2009 um 19:58 Uhr

Negativ-Jari

von: Jari

Jari kann...

eifersüchtig
genervt
bockig 
eigensinig
stur

sein.

Aber ich versuchs, wieder gut zu machen. Was aber noch lange nicht heisst, dass du mich rumkommandieren kannst. 

21.06.2009 um 02:24 Uhr

Guten Abend, gute Nacht - aber das Jari bleibt wach

von: Jari

Wieder ein Blogeintrag, der hauptsächlich dazu dient, wach zu bleiben... Gar nicht soooooo einfach... *gähn* Aber es muss einfach klappen. Ich will hier nicht doof rumliegen und schlafen, während die Jungs hier weiterarbeiten.
Ha, aber wenigstens gehör ich jetzt zu den privilegierteren 08/15-Internetnutzern :D
... versucht mal, son Wort um 03.25 Uhr morgens aus euren Ärmeln zu schütteln. So müde bin ich wohl doch noch nicht.
Aber in den Ferien soll man ja Dinge tun, die man sonst nicht tut. Also macht Jari mal ne Nacht durch oder geht in Ausgang. Ja, dort war es auch.
Und angetrunken war es auch. Am Abend vor dem Ausgang. Aber nur son bisschen... Wirklich! Trink ich sonst Bier? Ne, ich mag das Gesöff ja eigentlich gar nicht :) Und auch sonst Alk nich besonders, hab jetzt aber etwas für mich entdeckt. Hoffentlich gibts den Drink auch inner Schweiz... Sieht aber nich danach aus :( Naja, vielleicht isses ja auch besser so ;)
Weiterschreiben, weiterschreiben.... Was soll ich denn sonst noch schreiben? Bin zu müde um nachzudenken, also geh ich wohl wieder Pokemon spielen :D

16.06.2009 um 15:57 Uhr

Bla Bla Bla und die zwei letzten Prüfungen

von: Jari

So, seit letztem Donnerstag sind die Prüfungen vorbei.

Englisch war, wie ichs gesagt hab, ganz lustig :D
Ich musste etwas über meinen Lehrbetrieb quatschen, dann fragte mich Herr C. über Paul Auster und den Beobachter Ratgeber übers Auswadern aus und dann hab ich ihm ein paar Bücher verkauft. Das wars auch schon. Ich hätte gerne noch etwas weitergeplaudert.

Französisch.... Französisch. Ja, was erwartet man da? Ich musste mich vorstellen. OK, ging ganz gut. Das konnte ich auswendig lernen. Dann hat Frau J. mich gefragt, ob ich weitere Pläne wie z.B. Familie oder so, hätte (hab auch kurz vom Gorilla gesprochen), was konnte ich da anderes sagen, als "Je ne sais pas..." und auf ihre nächste Frage, was ich denn in Dänemark arbeiten will, fand ich die passenden Worte für "Ich hab mich bei Studex angemeldet, die mir ein Praktikum vermitteln, aber der Gorilla hat mir noch immer nicht mit der Uebersetzung meines Lebenslaufes geholfen, also könnte es gut sein, dass ich doch noch n Jahr inner Schweiz bleib". Drum hab ich auch nur "Je ne sais pas" gesagt... Doof, ich weiss.... :(

Danach durfte ich über Das kleine Ich bin Ich erzählen (hab mein selbstgemachtes Plüsch-Ich-bin-Ich mitgebracht :D) und sie hat mich noch etwas über Garth Nix' Schwarzer Montag gefragt. Ich hab einige Wörter vertauscht und oft gestockt... Ich hoffe, dass es trotzdem gereicht hat.

Verkaufsgespräch ging auch einigermassen...
Und hinterher hat mich der Co-Prüfer noch gefragt, ob ich glücklich sei, dass die Prüfungen vorbei seien. Doof nur, dass ich nicht wusste, was glücklich auf französisch heisst :D

Ok, und jetzt sitz ich beim Gorilla, der gerade am Telefonieren ist. Und ich vertreib mir hier die Zeit... Ist ganz schön hier, ausser dass mir alles weh tut :D Kopf, Augen, Nacken... Naja, gehört wohl dazu, zur Entspannung. Nächste Woche wirds besser.

Aber dann kommen die Prüfungsergebnisse...............................

10.06.2009 um 09:24 Uhr

Noch mehr Prüfungen...

von: Jari

Eine neue Woche - viele neue Prüfungen...

Der Montag war der Höllentag.
Morgens Kulturkunde mündlich. Die Viertelstunde über drei Ungarn-Bücher zu referieren war überhaupt nicht schwer. Ich hab sogar die "Eiserne Prüferin" zum Schmunzeln gebracht :)

Als es dann aber daran ging, über meine mitgebrachten Bücher zu sprechen, wurd's schlimm... Sie hat mich genau über den falschen Autoren ausgefragt :( Ich wusste doch nix über Jacques Chessex... Aber es musste ja n Schweizer sein... Hätt ich ja wissen müssen...
Zum Glück fragte sie dann noch nach Samarago (Eine Zeit ohne Tod) und als ich wusste, dass er den Literatur Nobelpreis gewonnen hat, war gut.
Warum ich ein Hundebuch mitgebracht hatte, konnte ich logischerweise auch beantworten und welches Buch ich am liebsten empfehlen würde, war ja auch logisch (Teuflisches Genie).

Am Nachmittag dann aber Warenkunde mündlich. Für was hab ich Verlage auswendig gelernt? Mit Schriftsteller gemerkt? Mein Verlagsportrait nochmal durchgelesen? Er fragte mich über SCHRIFTARTEN aus! Hallo?! Ich kann doch nicht unterscheiden, ob die NZZ eine gebrochene oder eine runde Schrift verwendet *grml*
Naja, dann hat er nach dem Verlagsaufbau gefragt und wir sind immer mehr abgerutscht, was angeblich ein gutes Zeichen ist.

Dennoch bin ich fast gestorben...

Dienstag musste ich arbeiten -________- Toll, ne? Eigentlich lieb ich ja meine Arbeit, das wisst ihr. Aber ich hatte keine Kraft, keine Konzentration. Bin bis zu dreimal die Treppe hoch und wieder runter, weil ich immer vergessen hatte, was ich wollte... Um 18.00 hab ich den Laden fluchtartig verlassen. Aber ich konnte echt nicht mehr... Und das nur, für ein paar Tage Ferien (zwei und eine halbe Woche um genau zu sein =P)...

Und heute? Ich komme grad von der Präsentation meiner SVA (Selbstständige Vertiefungsarbeit)... Autsch, ich hatte eine so schöne Präsentation im Kopf, doch dann wurde ich so nervös, dass ich wiedermal die Hälfte vergessen habe und immer mal wieder den Faden verloren habe :(
Naja, was zu sagen war, hab ich gesagt...

Und die Fragen, die der Leerer dann noch gestellt hab, hab ich auch einigermassen souverän hinbekommen. Schade, dass er nicht gefragt hat, welche Bedeutung die Haarfarben in Manga haben. Hab ich im Text angedeutet, aber nicht weiter erläutert. Schade, schade :)

Aber er meinte, ich sei wirklich ein Fan und man spüre das auch. Hoffentlich ist es kein schlechtes Zeichen, wenn der Leerer fragt, ob das mit der Aufnahmeprüfung geklappt hab und ich nun wisse, was ich nach der Lehre machen würde...

Dann steht noch Englisch an. UM 14.00!! Was mach ich so lange?! Die ganze Sache dauert eine Viertelstunde! Und jetzt sitz ich hier und langweil mich -___- Naja, only boring people get bored... Von dem her find ich sicher was zu tun :)

Aber vor Englisch hab ich keine Angst. Das wird lustig. Englisch plaudern und Bücher verkaufen. Hab ich im Geschäft schon so oft gemacht^^

Morgen kommt dann nochmal eine Viertelstunde Französisch. Wird schwieriger als Englisch, aber auch das wird hoffentlich in Ordnung... Werd heute noch etwas lernen...

Und natürlich Koffer packen! :) Denn nach Franz bin ich weg! Ok, zuerst noch mit Sera einen Whiskey trinken gehen ;)

07.06.2009 um 08:56 Uhr

Wir habens ja gewusst...

von: Jari

Jetzt kommt die Hasenpest. WTF? Kapiert ihrs nicht?!

07.06.2009 um 07:26 Uhr

Altersfrage

von: Jari

Ich frage mich gerade, was meine Generation wohl für Pensionäre werden wird...

06.06.2009 um 09:55 Uhr

Prüfungsrückblick... (ink. Voraussagen der nächsten Woche)

von: Jari

Eine Woche Prüfungen ist um. Und was haben wir gelernt? Zu viel Schule schadet der Gesundheit -___- Nicht nur leidet das Jari unter Schwächeanfällen und lässt einfach so die Gabel fallen, nein, es hat auch Mückenstiche, zu wenig Blut, Sonnenallergie und nen komischen Virus. Von der konstant gereizten Nase und dem Schilddrüsenquatsch wollen wir gar nicht erst reden...

Also fangen wir mal an. Am besten mit dem Dienstag. Weil Montag ja ein Feiertag war^^
Da hatten wir Waren- und Betriebskunde. Und nein, ich weiss auch nach drei Jahren nicht genau, wo da der Unterschied liegt.
In Warenkunde hab ich das Gefühl, das erste Drittel ziemlich gut gemeistert zu haben. Am Ende kamen dann Fragen wie "Nennen Sie zwei Neuerscheinungen (2008/2009) im Bereich Philosophie". Und andere lustige Philosphie und Psychologiefragen. Da hab ich dann auch ein paar Titel und Autoren erfunden :D
Aber die psychologischen Begriffe und die fünf wichtigen Psychologen hab ich meiner Meinung nach ganz gut gelöst^^ Bei den Psychologen stand zwar "wichtige Psychologen". Ob Pawlow mit seinem Hund so wichtig ist, bin ich  mir jedoch nicht ganz so sicher... :D

Über Mittag lagen Sera und ich auf der Wiese vor dem Altersheim und sonnten uns :)

Betriebskunde war... ein Ankreuztest. Wie nicht anders von Herrn A. zu erwarten. Jedoch fand ich es komischerweise etwas kniffliger als die Warenkundeprüfung. Obwohl der Rest der Schule Betriebskunde einfacher fand. Naja, wie die 4 Fragetechniken heissen, da war ich mir nich sicher. Keine Ahnung, wo das im Lehrmittel stand (nirgends), aber zwei von vier hab ich richtig :)

Am Mittwoch hatte ich nur eine halbe Stunde Bibliografieren. Büchersuchen. Ist ja eigentlich kein Problem für mich. Mach ich ja jeden Tag. Leider ist das Programm, das die in der Schule benutzen, ein anderes, als das, welches wir benutzen. Drum hat ich  nicht wirklich eine Ahnung vom bibwin. Wir benutzen nämlich beeline. Wir hatten zwar in der Schule ein- zweimal Übungsstunden, aber um das Programm dann fachgerecht zu benutzen reicht das nicht. 
Aber man durfte zum Glück auch Google benutzen :) Hauptsache man findet das Buch.
Anfangs war ich überhaupt nicht nervös, aber als die mich dann 10 Minuten warten liessen, war ich höllisch nervös. Und bei manchen Fragen wusste ich die Antworten ohne Hilfe echt nicht. Woher soll ich denn wissen, dass im bibwin das [1] für die MWST 2.4% und [2] für 7.6% steht? Bei uns gibts das nicht...
Ausserdem hatte ich auch keine Ahnung, wie man das Whoiswho benutzt. Da stehen Buchhandelsadressen drin. Bläh, um die Frage wär ich beinahe rumgekommen, weil sies vergessen haben :) 
Dafür hab ich bei der Literaturclubfrage sofort gewusst, dass sie das Buch von Peer Olov suchen. Da hab ich bestimmt ein "sehr gut" bekommen. Hoff ich zumindest :) Aber gefunden hab ich alles, d.h. eine 4 werd ich schon haben.

Donnerstag - Horrortag. Horror. Rechnungswesen. Französisch. Schlimm.
Rechnungswesen... Naja, ich hab überall was hingeschrieben. Von TA und TP hatte ich zwar sowas von keine Ahnung. Aber ich hoffe sehr, dass ich in der Bilanz und der Erfolgsrechnung genug Punkte eingespielt hab, dass es auf eine 3 reicht. Das wär echt super...

Französisch. Was soll ich da gross zu sagen? Dank der Hilfe meiner Mutter hab ich sogar die Telefonnummer, die man im Hörverstehen notieren muss, aufgeschrieben. Vielleicht stimmt sie sogar :D
Und ansonsten... Das Leseverständnis war einigermassen. Hab auch überall was hingeschrieben. Und Grammatik - da hab ich mich ja noch  mit beschäftigt. Jedoch hatten wir für die ganze Prüfung nur eine Stunde Zeit. Für Grammatik und Leseverständnis sogar nur eine halbe. Deshalb war ich sehr im Stress und hab eine Frage falsch gelesen... Hab mich während dem Schreiben schon gefragt, warum ich das Wort "Kindheit" in die Mehrzahl setzen muss. Hat sich dann aber doch noch zum Guten gewendet :) d.h. ich habs gemerkt. Keine Panik :P

Und gestern, Freitag, war dann noch Englisch und Kulturkunde dran. 
Englisch. Joah, das war ganz easy :) Es gab nur eine Aufgabe, die allen, aber auch wirklich ALLEN, schwerfiel. Nämlich so eine schwierige Aufgabe über Flugzeuge und Prozente und Zahlen. Jah, ich hasse Zahlen -____- Egal, in welcher Sprache.
Aber Leseverständnis ist auch ganz gut gegangen. Und Grammatik war SO VERDAMMT EINFACH! Ich dachte, das wird bestimmt wahnsinnig schwer. Mit den verschiedenen Past Tenses und Conditionnals etc. Aber NEIN, es war ein einfacher Lückentext. Und man musste nur die richtigen Worte einsetzen :D Da hab ich ein gutes Gefühl^^

In Kulturkunde mussten wir mit dem Buch von Silvio Blatter "Zwei Affen" auseinandernehmen. ACHTUNG GANZ WICHTIG: LEST DIESES BUCH NICHT. EGAL WER EUCH WAS DAVON VORSCHWÄRMT, LASST EUCH NICHT TÄUSCHEN. ES IST SCHLECHT. Punkt. 
Sera war wahnsinnig nervös. Sie hat sogar in der Mittagspause die ganze Zeit im Buch rumgeblättert. Sib. und ich haben nur die Augen verdreht. 
Schlussendlich war es eine Prüfung, für die man das Buch gar nicht hätte gelesen haben müssen. Es war einfach nur bescheuert. 

Der zweite Teil der KuKu-Prüfung bestand daraus, einen Text zu schreiben. Ratet mal, worüber ich geschrieben hab ;) Ich war schon um 14.15 fertig, obwohl wir Zeit bis 15.00 gehabt hätten :) Wollte aber nicht als Erste abgeben und hab noch etwas an meiner Schrift und meinem Text (der extra auf den etwas perversen Leerer abgestimmt ist) gefeilt.


Das war also die erste Woche... Leider geht der wahre Horror erst richtig los: Mündlich.
Nein, mein Problem ist nicht das Reden vor Publikum. Damit hab ich zum Glück kein Problem mehr. Es ist nur so, dass dann da so ein Typ hockt, der etwas von dir wissen will. Wenn dus weisst, super! Wenn nicht, merkt der Sack das sofort. Je nachdem wie der dann drauf ist, kann der dich dann in der Luft zerreissen :(
An schriftlichen Prüfungen kann man denken "Gut, diese Aufgabe mach ich später". Geht mündlich eher schlecht. Und der Typ. Der schaut dich an. Die ganze Zeit. 

Und der Lehrer, vor dem ich die SVA-Präsentation machen muss, stellt wirklich fiese fragen, die keine Sau beantworten kann. Vor der Präsentation hab ich keinen Bammel... Nur vor seinen Fragen.

 


Und jetzt? Ja, jetzt sollte ich für Warenkunde mündlich und die KuKu-Präsentation mündlich lernen.
Vor Warenkunde hab ich auch Bammel. Aus denselben Gründen, wie oben erwähnt. Da gibt es so viel zu wissen... So viel zu kombinieren. Ja, ich weiss, dass ichs kann. Aber was, wenn ich doch etwas nicht weiss...?

 

Die KuKu-Präsentation besteht aus der Präsentation eines Themas (meines ist Ungarn :D) und drei Bücher zum Thema. Man muss die Bücher dann vergleichen und eine Viertelstunde darüber reden.
Dann wird noch 10 Minuten über andere Bücher, die man ausgelesen hat, geredet.
Die Präsentation muss ich noch etwas vorbereiten, aber ich bin schon weiter wie manch andere, die ich kenn ;)
Und über die Bücher reden, kein Problem. Ich muss mich nur noch etwas über die Verlage und deren Programm informieren.

Jetzt zieh ich mich aber erst mal um und geh mit dem Hund :)

Danach sollte ich lernen. Verlagskunde. Da hab ich noch sehr wenig Ahnung. Leider hab ich dank dem Superwetter hier sowas von keine Lust zu Lernen...
Wenn die Sonne scheint, setz ich  mich auf die Veranda, oft mit Hund, und schau mir das Zeug an. Und lass mich wärmen.
Aber heute hängen die Wolken tief, es ist kalt und die Strasse ist nass. Da hab ich echt keine Motivation.

Die ganze Woche hat die Sonne geschienen. Wunderschön. Warm und gemütlich. Dachte das Jari am Freitag: "Am Samstag geh ich schwimmen!" Denkste -___- Kaum hat man mal Zeit und keine Prüfungen regnets...
Kinder hört zu, wenn eure Mutti sagt, das Leben ist ungerecht, dann glaubt ihr. Das Leben ist wirklich ungerecht. Und das Wetter ist gnadenlos. Am Montag scheint die Sonne bestimmt wieder -___- Und ab Donnerstag ist bestimmt nur wieder Wind und Regenwetter (nicht in der Schweiz, aber in Dänemark, ich weiss das -___- Petrus hat ein Problem mit mir)