Boulevard of Broken Dreams

30.01.2011 um 19:10 Uhr

Hier kommen die Froschfressen

von: Jari

Ich mag Frankreich nicht, jetzt noch weniger.

Tinky vor 20 Minuten: "Lustig. Ihr ist egal, ob Dänemark gewinnt. Hauptsache, Frankreich verliert."

Doofe Froschfressen. Phö Wütend

@Sandsturm: Gibt es überhaupt EINE EINZIGE Sportart, in der die Schweiz gut ist? (davon mal abgesehen, dass wir letzten Sommer als einzige die Weltmeister besiegt haben)

30.01.2011 um 14:06 Uhr

Holzscheite

von: Jari

Eigentlich hatten Tinky und ich ein gemütliches Wochenende geplant. Eins mit Computerspielen und Büchern. Doch kaum krochen wir gestern aus den Federn, hiess es, dass wir zu Tinkys Grossmutter rausfahren mussten. Irgendetwas mit Holzscheiten, die im Weg waren.
Wir alle waren etwas missmutig deswegen, aber was will man machen?
 
Schlussendlich waren es dann nicht ganz so viele Holzstücke, wie ich gedacht hatte, die man gar nicht so weit transportieren musste, wie ich gedacht hatte, und zu viert hatten wir das Ganze recht schnell aus dem Weg geräumt. Ausserdem bin ich es mir als Buchhändlerin ja gewohnt, schwere Dinge rumzutragen, somit hat mir die Arbeit eigentlich wirklich Spass gemacht.
 
Danach gab's noch Kaffee bzw. Cola und Schokolade und etwas Geplauder mit der Grossmutter, die mich "Süsse" nennt :)
Irgendwann kam das Gespräch auf Schmuck zu sprechen und dann kramte Grossmutter eine Schatulle hervor, in der sie tonnenweise Ringe gebunktert hatte, die sie uns der Reihe nach zeigte. Einen Ring schenkte sie Tinkys Mutter, da dies der Ring ihrer Grossmutter gewesen war. Ein richtiges Familienerbstück!
 
Später erählte mir Tinky, als wir auf unsere Pizzen warteten, dass seine Grossmutter wahnsinnig viel Geld in Schmuck (auch Ketten etc.) hätte. Zudem hätte sie ihm versprochen, dass er ihr Haus mit Garten erbt, wenn sie einmal stirbt.
Danach sprachen wir aber lieber über eine Reise zurück nach Brenderup und eine Reise in die Schweiz. Tinky will Ski fahren. Warum auch nicht? Dann müssen wir aber reisen, bevor die Skisaison um ist, mein Lieber ;) 

29.01.2011 um 11:49 Uhr

FirstClassDinner

von: Jari

Eigentlich wollte ich gestern ja am "Auschwitztag", der von der Bibliothek veranstaltet wurde, teilnehmen. Jedoch waren die Tickets mittwochs schon weg. Da ich jedoch eh nur hingehen wollte, um irgendwas zu tun, war es mir relativ egal.
Freitag Morgen erhielten wir dann eine Einladung zum Essen. Die Kleine hat gekocht. Es gab Tomatensuppe und zum Dessert superniedliche Mini-Pfannkuchen. Einfach, aber echt lecker! Als wir ankamen, hatte sie niemanden in die Küche lassen wollen.
Nach dem Essen haben die Erwachsenen Handball geguckt (Dänemark ist echt stark!) und die Kleine und ich haben ihr seltsames Computerspiel gespielt. Und Chips gefuttert.
Zum Glück waren die Tickets aus! 

28.01.2011 um 16:45 Uhr

Einfache Dinge

von: Jari

Es sind auch die kleinen Dinge, die zählen. Wie zum Beispiel sich mitten am Tag gemeinsam ins Bett zu legen, zu kuscheln und dann ungewillt einzuschlafen.

26.01.2011 um 11:51 Uhr

Aufwärtsmarsch!

von: Jari

Es scheint wieder aufwärts zu gehen! Das können wir auch wirklich brauchen!
Die Bank sagt, dass ich eine provisorische Gutschrift bekomme, ich habe Dinge gefunden, die ich machen kann, sodass ich nicht nur rumsitze, gestern Abend zwei Stunden mit Tinkys Mutter geredet, ein Buch gewonnen, heute sogar meine Lieblingshalskette wiedergefunden.
Und das beste: Tinky hat einen Job gefunden! Ausserdem meint er, dass er einen Ort ausfindig gemacht hat, wo sogar ich evtl. eine Stelle finden könnte!
Yes please!

24.01.2011 um 08:40 Uhr

Negative Auswirkungen

von: Jari

Draussen schlabbert der Nebel vorbei. Ich esse genug, ich schlafe genug und trotzdem ist keine Kraft da. Ich bin nicht müde, aber ich habe absolut kein Lust auf irgendwas. Keine Lust, zu lesen, keine Lust, da rauszugehen und sinnlose Bewerbungen zu verteilen, keine Lust, auf gar nichts. Keine Lust, diesen Eintrag zu schreiben.
 
Momentan hat die Einstellung "Es hat sowieso keinen Sinn" in meinem Kopf einen festen Platz. Bin ich tatsächlich einen Schritt weiter gekommen, seit ich Anfang Januar zum Bürgerservice hoch bin? Ja, ich bekomme meine Aufenthaltsgenehmigung... IN DREI VERDAMMTEN WOCHEN. Nein, ich bin keinen einzigen Schritt weiter. Ich hab mich total verausgabt und bin rumgehetzt und rumgerannt und verzweifelt - für nichts und wieder nichts.
Gelohnt hat es sich erst, wenn die Aufenthaltsgenehmigung da ist. Und so wie ich Väterchen Staat kenne, geht da bestimmt auch wieder was schief. Und wenn nicht, renne ich also am Tag, an dem ich sie erhalte zum Bürgerservice und beantrage die CPR-Nummer. Dann kann ich entweder wieder warten oder wieder irgendwelchen Dokumenten nachrennen.
Wenn das klappt, dann kann ich zur Sprachschule. Also irgendwann Ende Februar. Bis dahin muss ich zudem ohne Geld auskommen. Und wenn ich dann mein erstes Geld erhalte, kann ich gleich drei Monatsmieten auf einmal zahlen. Zudem hab ich noch die Schulden beim Ex.

Dann muss ich noch dieses machen und jenes bedenken. Dass ich grad in einer Familie lebe, die so ganz und gar anders ist als meine macht das Ganze nicht einfacher. Zu Hause fühle ich mich nicht wirklich. Es werden Dinge verlangt, die einfach nicht in meiner Natur liegen. Wenn ich dann aber mal sage, was ich denke, habe ich gleich zwei starke Gegenstimmen. WTF? Oder wenn ich sage, dass ich das und das gerne hätte, wird erstmal geseufzt.
Ich weiss, dass das damit nichts zu tun hat, aber wenn mein Stresslevel eh schon so hoch ist, dass ich mein Herz schlagen fühle, macht es das nicht einfacher. Und dann lauf ich hier rum und frage mich, welchen meiner Gedanken ich jetzt laut sagen muss und welchen nicht.

So funktionier ich aber nicht. Zwar heisst es immer, dass alle an sich arbeiten müssen, aber es scheint so, als sei ich die Einzige, die was tun muss. Klar, ich bin der Ausländer. Ich muss mich anpassen. Aber ich kann mich nicht einfach so 100% umkrempeln.
 
Ich bin glücklich mit Tinky. Es ist das Schönste, jeden Abend mit ihm einzuschlafen und dann am Morgen mit ihm aufzuwachen. Aber der Rest der Umgebung ist einfach kein "Zu Hause", es ist der Ort, an dem ich lebe. Ein Dach über dem Kopf. Das ist gut so. Ich mag auch seine Mutter, sie hat sehr viel für mich getan und ich bin ihr sehr dankbar dafür. Aber was ich momentan gerne hätte, ist ein Grund, auf dem ich sicher gehen kann. Und das kann ich hier nicht.
Deshalb hätte ich wohl gerne eine eigene Wohnung. Jetzt mehr denn je. Einen Ort, an dem ich meine Bücher nicht im Kleiderschrank verstauen muss, einen Ort, an dem ich auch bestimme, wo was steht. Einen Ort, an dem ich einen Teil von mir selbst fühle, wenn ich einen Raum betrete.
Hier fühlt es sich nicht nach mir selbst an. Ich hab einen Teil im Kleiderschrank, einen Ort, wo ich meine gelesenen Bücher lagern kann und einen Platz für meinen Computer. Das aber macht noch kein Heim.
 
Aber wer weiss, vielleicht ändert sich das, sobald es auch etwas für mich zu tun gibt. Drei Tage die Woche. Ja, ich hätte gerne einen Job, aber das ist momentan nicht möglich. Tinky sagt zwar, dass das nicht stimmt. Aber ich glaube das nicht. Es ist sinnlose Papiervergeudung all diese Anschreiben und Lebensläufe auszudrucken. Keiner schaut sie an. Oder wenn sie angeschaut werden, landen sie im Papierkorb. Solange ich keine Nummer habe und meine Sprachkenntnisse nicht mehr als Smalltalk-fähig sind, bekomme ich nicht mal einen Job, um irgendwo in einem Lager etwas aus- und einzuräumen. Meistens wohl, weil diese Jobs schon von anderen gemacht werden, die noch weniger Dänisch sprechen als ich.
 
Nein, ich habe echt keine Lust, weitere Lebensläufe und Anschreiben auszudrucken, durch die ganze Stadt zu laufen und dafür nichts zu bekommen. Eine Stelle hat mir einen Brief geschrieben. Eine einzige. Alle anderen sind still. Ne, mit nem Job kann ich grad nicht rechnen.
 
Warten zermürbt einem die Seele. 

23.01.2011 um 22:02 Uhr

Die Worte des Tages

von: Jari

"Ich bin immer wieder beeindruckt, was für eine literarische Brandbreite du hast, liebe Jari!"

Sowas hört man gerne! Oder zumindest ich höre sowas gerne :) Danke dir, liebe O.! 

22.01.2011 um 16:21 Uhr

Wie ging das noch mal?

von: Jari

Es gibt Leute, die haben kein Problem, mit anderen Menschen Kontakte zu knüpfen. Und dann gibt es jene, die sich lieber zurückhaben und lieber angesprochen werden, als selbst den ersten Schritt zu machen.
Blöderweise gehöre ich zur zweiten Kategorie. Nach dem Weg fragen, okey. Aber einfach so zu jemandem hingehen und Smalltalk halten? WTF? Und jetzt kommt noch ein Problem namens Sprache hinzu.
Wie ging das noch mal mit dem Freundschaften schliessen? An Schulen klappt das ja ganz gut. Aber so ganz ohne Schule? Es läuft ja leider keiner mit einem Schild rum "Suche Freundschaft".
Aber hier ganz allein rumhocken hängt mir zum Hals raus (ich würde das gerne in Capslock schreiben, aber das habe ich schon viel zu oft gemacht).
Gut, man kann jetzt sagen, "Du gehst ja bald zur Sprachschule!" Leider ist da das Klientel mindestens 50 oder mehr. Nicht, dass ich Probleme damit hätte, mich mit älteren Leuten anzufreunden, aber man sehnt sich doch irgendwie nach Gleichaltrigen.
Ich hab mal das Internet abgegrast. Foren gibts in der Art wie ich sie kenne wohl nicht, oder sie heissen anders.. Es wäre toll, jemanden zu finden, der auch Bücher mag. Aber eben, ich finde keine Bücherforen. Und Kontaktanzeigen... Da geht es bloss um Liebe und Sex. Und davon hab ich, ehrlich gesagt, mehr als genug.
Ich möchte jemandem zum Büchershoppen, oder Klamotten von mir aus, zum ins Kino gehen oder wer weiss was. 
Aber eben, wie findet man so jemanden? (Und jetzt kommt mir nicht mit "Spring über deinen Schatten bla bla bla bla bla" Ich bin in den letzten vier Wochen so oft über meinen Schatten gesprungen, dass ich bereits Muskelkater davon habe!)

22.01.2011 um 01:37 Uhr

Shuffeln

von: Jari

Ihr wisst jetzt sicherlich schon von meiner Neigung, nachts, wenn ich zu müde bin,was anderes zu tun, Stöckchen auszufüllen. Am liebsten natürlich Shuffle-Stöckchen. Da nicht wirklich alle daran Interesse haben, werde ich alle unter demselben Namen veröffentlichen (Shuffeln), so könnt ihr gleich sehen, ob es sich um einen anständigen Eintrag handelt oder um etwas Geshuffeltes ;)
 
What does next year have in store for me?
Be with you - Akon
 
"And I don't care what they say, I'm gonna be with
I'm gonna be with you, I'm gonna be with you
And I don't care what they do, I'm gonna be with you
I'm gonna be with, I'm gonna be with you"

What's my love life like?
Snakes - Papa Roach
 
"Do you like how it feels to be bit
In the neck by the snake that kills" 

What do I say when life gets hard?
The Young and the Hopeless (Remix) - Good Charlotte
 
"Hard days made me, hard nights shaped me
I don't know how they somehow saved me
And I know I'm making something out of this life they called nothing
I take what I want
I take what I need
They say it's wrong but it's right for me
I won't look down
Won't say I'm sorry
I know that only God can judge me
 
And if I make it through today will tomorrow be the same?
Am I just running in place?
And if I strumble and I fall
Should I get up and carry on or will it all just be the same?
 
'Cause I'm young and I'm hopeless
I'm lost and I know this
I'm going nowhere fast that's what they say
I'm troublesame, I've fallen
I'm angry at my father
It's me against the world and I don't care
I don't care"
 
What do u think of waking up?
Roses on my Grave - Papa Roach
 
"It's my redemption
Time for redemption
I'll see you on the other side"

What song will I dance to at my wedding?
Jesse by nothing... go to Prom anyways! - Hellogoodbye
 
"I'll but a nice suit
And you can wear a pretty dress
You will watch me dance
And realize I am the best"
 
Das kannste knicken... 

What do you want as a career?
Minden nap - No Thanx
 
"A kezdet hófehér fal
Rajzolj rá színes képet"
 
Übersetzung:
Zeichne ein Bild
auf die schneeweisse Wand 

Your favourite saying?
Just to get high - Nickelback
 
"Tell me what you know! Tell me what you gone and done now!
Tell me what you know! Tell me what you gone and done now" 

Favourite place?
Generation - Simple Plan
 
"Hey Ho, let's go!
It's going down tonight!" 

What do you think of your parents?
Meet you there - Busted
 
"I'm sorry
If I slagged you down
I ment no harm" 

What's your Pornstar name?
The Phantom of the Opera - Lacrimosa
 
"Sing, Angel of Music!"
 
:D HAHA 

Where would you go on a first date?
Schöne neue Welt - Culcha Candela
 
"Herzlich willkommen, herzlich wilkommen
In unsrer schönen neuen Welt
Ab heute bleibt nichts mehr wie es war
Alles wird auf den Kopf gestellt
 
Herzlich willkommen, herzlich willkommen
In unserer schönen neuen Welt
Was morgen wird ist scheissegal
Wir feiern! Bis alles zerfällt" 

Drug of choice?
Boombox - Lonely Island
 
"Everybody started havin sex
The music was way too powerful" 
 
Eine gesunde Droge sozusagen ;) Aber wenn man an den Chemiecocktail im Hirn denkt, während man Sex hat, dann kann man das schon als Droge bezeichnen :D 

Describe yourself
Na Na Na (Na Na Na Na Na Na Na) - My Chemical Romance
 
"Love, gimme love, gimme love
I don't need it, but I'll take what you want from your heart
And I'll keep it in a bag, in a box
Put an X on the floor
Gimme more, gimme more, gimme more
Shut up and sind with me

Na Na Na...."

What is the thing I like doing most?
Álmodtam - Fankadeli
 
"Álmodozni mért jó? Egy korty és aztán jó"
 
Übersetzung:
Wofür ist träumen gut? Noch ein Schluck und dann ist gut. 
 
Dieses Lied ist ein echter Geheimtipp. Ungarischer Rap mit einem sehr bewegenden Text. Hört euch mal das Lied auf youtube an, wenn ihr nichts besseres zu tun habt. Und wer wirklich Interesse hat, dem versuch ich sogar den Text zu übersetzen. 

What is my state of mind like at the moment?
Hungover - Kesha
 
"Now I've got myself looking like a mess
Standing alone here at the end try to pretend
But no, I put up my fight, but this is it his time"

How will I die?
Mad World - Michael Andrews feat. Gary Jules
 
"All around me are familiar faces
Worn out places, worn out faces
Bright and early for their daily races
Going nowhere, going nowhere
Their tears are filling up their glasses
No expression, no expression
Hide my head I want to drown my sorrow
No tomorrow, no tomorrow

And I find it kinda funny
I find it kinda sad
The dreams in which I'm dying
Are the best I've ever had
I find it hard to tell you
I find it hard to take
When people run in circles
It's a very, very mad world mad world

Children waiting for the day they feel good
Happy Birthday, Happy Birthday
And I feel the way that every child should
Sit and listen, sit and listen
Went to school and I was very nervous
No one knew me, no one knew me
Hello teacher tell me what's my lesson
Look right through me, look right through me

And I find it kinda funny
I find it kinda sad
The dreams in which I'm dying
Are the best I've ever had
I find it hard to tell you
I find it hard to take
When people run in circles
It's a very, very mad world ... mad world
Enlarging your world
Mad world"

21.01.2011 um 17:13 Uhr

Von Pendlern, Wohnungen und Arbeitsplätzen

von: Jari

Eine gewisse Frau L., Politikerin in der Schweiz, will die Zersiedelung stoppen. Deshalb soll sowohl Zug- als auch Autofahren teurer werden.
Ich frage mich aber, ob das wirklich klug ist? Es ist nunmal so, dass die Arbeitsplätze in den Städten liegen. Aber wer kann sich in Zürich schon eine Wohnung leisten? So einfach ist das Pendlerproblem also nicht zu lösen, solange die Wohnungspreise nicht angepasst werden. Die Leute werden trotzdem weiter Zug- und Autofahren, schliesslich MÜSSEN sie ja arbeiten. Doofe Idee...
 
Was ich jedoch noch idiotischer finde, sind die Leute, die nun rufen: EINWANDERUNG STOPPEN!
Was soll denn der Schrott? Die Ausländer sind ja auch an allem Schuld. Wahrscheinlich auch daran, dass die Erde nicht flach ist. Aber natürlich jedes Jahr nach Mallorca fahren. Da ist man ja nicht im Ausland... 

20.01.2011 um 21:42 Uhr

Viva la musica

von: Jari

Und Jari ist wieder ~leicht~ gelangweilt. Somit muss ein Stöckchen her!

In diesem Stöckchen wählt man sich eine Band aus und beantwortet die folgenden Fragen mit Liedernamen der Band. 
 
Pick your artist: Good Charlotte 
Are you male or female? Riot Girl
Describe yourself: I don't wanna stop
How do you feel about yourself? Face the Strange
Describe where you currently live: Right where I belong
If you could go anywhere, where would you go? Mountain
Your favourite form of transportation? Walk by
Your best friend is? All black
What's the weather like? The world is black
Favourite time of the day: Last night
If your life was a tv show, what would it be called? The Motivation Proclamation
What is life to you? Complicated
What is the best advice you can give? Hold on
If you could chance your name, what would it be? Cardiology
Your favourite food is: Secrets
Thought of the the Day: A New Beginning
How I would like to die: Emotionless
My souls present condition: Alive
My motto: We Believe
 

 

20.01.2011 um 16:47 Uhr

Hundetier

von: Jari

Tinky hat einen Hund, naja, gut, eine Hündin. Eine Schäferhündin von etwa drei Jahren. Das Wesen hat eindeutig zu viel Energie, so macht es meistens den Eindruck.

Doch so wie es aussieht, ist das wohl nur so, wenn Tinky da ist und sie aufputscht. Heute war ich zum ersten Mal mit ihr alleine. Wir haben etwas in der Wohnung Ball gespielt und jetzt sind wir gerade von unserem ersten Spaziergang alleine zurück.
Ruhig ist das Mädel jetzt zwar auch nicht, aber das muss sie auch nicht sein. Zumindest ist sie ruhiger, als wenn Tinky da ist. Was der Umgang unterschiedlicher Menschen ausmacht...

Beim Spaziergang zieht sie mächtig. Tinky hat natürlich die Kraft, sie zu halten. Ich nicht. Also bleibe ich einfach immer stehen, sobald sie zu fest zieht. Auf Dauer klappt das schon. Ich zumindest hatte unterwegs Spass mit ihr.
Wir sind auch eine etwas abgeänderte Route gelaufen, als die, die Tinky immer wählt. Ui, da war sie aber aufgeregt. Es gab so einiges zu riechen.

Aber gleich werde ich sie wieder ins Bett bringen, vielleicht noch etwas spielen, und dann alleine noch etwas in die Stadt gehen. Tinky ist grad unterwegs und macht Musik :) 

20.01.2011 um 15:09 Uhr

Wenn Frechheit siegt

von: Jari

Manchmal muss man frech sein, gelehrt von Tinky und seiner Mutter.
Tinky begleitete mich zur Staatsverwaltung und - JA ES KLAPPT!
In drei Wochen soll die Aufenthaltsgenehmigung bei mir eintrudeln, dann soll ich mir eine CPR-Nummer zulegen und mich für den Sprachkurs anmelden. Und wenn ich das Geld überwiesen bekommen habe, muss ich denen einfach noch einen Kontoauszug vorlegen. Na, wenn's weiter nichts ist Fröhlich 

20.01.2011 um 11:09 Uhr

Spiessrutenlauf 2.0

von: Jari

Alles muss man selber machen! Jetzt warte ich noch brav, bis die Post da ist. Aber irgendetwas gibt mir das untrügliche Gefühl, dass NICHTS für mich dabei sein wird. Zumindest nichts von der Staatsverwaltung.

Da trägt man schön brav alles zusammen, was Väterchen Staat so wissen will, und dann bekommt man zu hören: "Werd ich ihr geben. Tschüss." Nene, so leicht werdet ihr mich nicht los! Wütend
Ich hab grad mal drei einhalb Wochen übrig und ich werde sicherlich nicht hier rumsitzen und Däumchendrehen! Renn ich halt zum... FÜNFTEN MAL da hoch. Nur um zu fragen, OB denn irgendetwas geschieht! PASTA! *kriegserklärung*
 
GEBT MIR DOCH EINFACH DIESE SCHEISS AUFENTHALTSGENEHMIGUNG! 
(es steht da schwarz auf weiss, dass alles IO ist)
 
Wütend 

18.01.2011 um 22:50 Uhr

Tiefergehende Fragen

von: Jari

Ist es Liebe, wenn man in einem chinesischen Restaurant sitzt und nicht umhin kommt, eine bestimmte Person anzuschauen, und zu denken: "Ich will mein Leben mit dir verbringen."

18.01.2011 um 16:38 Uhr

Allmächtiger!

von: Jari

18.01.2011 um 09:41 Uhr

TragikKomödie

von: Jari

Die Bestätigung kam, als ich im Sprachzentrum sass und wartete. Also hechtete ich nach Hause und wieder zur Staatsverwaltung. Leider war meine Kontaktperson nicht da und ich musste alle Blätter einer Sekretärin übergeben.
Jetzt muss ich also wieder warten. Warten darauf, dass Kontaktperson die Papiere weiterreicht. Warten darauf, dass Kontaktperson diese Papier anschaut. Warten darauf, dass Kontaktperson alles OK findet. Warten darauf, dass Kontaktperson mit mir in Kontakt tritt. Ich gebe ihr bis nächsten Donnerstag.
 
Ausserdem muss ich auf meine 360 Euro warten. Bis die wieder auf der Karte sind. Harhar. Bzw. ich warte auf eine Antwort der Bank auf mein Mail, das sie wollten. Toll...!
Dann haben wir gestern noch besprochen, dass es gut für mich sei, wenn ich neben der Sprachschule noch eine andere Schule besuche. Noch mehr Dänisch. Gut, schaden kann es nicht. Hoffe nur, dass das nicht zu viel wird...
 
Gestern hatte Cousin M. Geburtstag, süsse dreizehn. Nachmittags fuhren wir also zu ihm nach Hause, assen Kuchen und danach gingen wir zum Chinesen.
Buffet für 120 Kronen, iss alles was du kannst! Damit sich das Geld auch lohnt, hab ich so richtig zugeschlagen. Zwei Mal Hauptgang (leider waren die Frühlingsrollen, auf die ich mich so gefreut hatte, voller Fleisch), einmal Salat, einen Fruchtsalat (zwei gefüllte kleine Teller) und zwei Kugeln Eis mit Schokopuler und Streusseln.
Seltsamerweise habe ich schon wieder Hunger :D Aber neeeee... gefuttert wird nicht!
 
Ja, mein Leben ist gerade eine richtige TragikKomödie. 

18.01.2011 um 09:22 Uhr

Es ist ein...?

von: Jari

17.01.2011 um 09:57 Uhr

What the- ?!

von: Jari

Mach ich jetzt etwa alles noch komplizierter?!

17.01.2011 um 09:40 Uhr

TikTok

von: Jari

"Wake up in the morning
feeling like-"

Bestimmt nicht wie P.Diddy... Eher im Gegenteil... Und natürlich muss ich wieder warten. Diesmal auf eine E-Mail von Herrn H., die ich ihm heute geschickt habe. Darin habe ich um die fehlenden Informationen gebeten, die im Brief nicht vorhanden sind. Dann kann ich auch die vorlegen. 

Die Frage ist jetzt natürlich, ob ich überhaupt innerhalb der nächsten Zeit Antwort erhalte... Falls nicht, lohnt es sich dann, zur Staatsverwaltung hochzurennen, wenn ich doch genau weiss, dass sie wieder etwas zu meckern hat? Nun gut, sie hält sich bloss an die Regeln...
Aber die Anderen erwarten von mir, dass ich da hingehe... Wenn ichs nicht tue, werden sie enttäuscht sein... ARGH...

Dazu kommt, dass ich noch nicht mal mehr genug Geld habe, um mir meine Tabletten mit den Schilddrüsenhormonen zu kaufen... Bin jetzt schon dazu übergegangen, nur noch alle drei Tage eine zu schlucken, obwohl ich das Zeug doch täglich brauche.

Menno, meine Birne dreht sich :/
Bitte, bitte, bitte, ich brauch diese Mail...