Boulevard of Broken Dreams

29.08.2013 um 21:19 Uhr

Versteckspiel

von: Jari

Ich habe im Dorf gesucht, ich hab mich gedreht und gewendet. Ich habe dort geguckt und hier geschaut. Ich habe lange gesucht. Ich dachte schon, ich würde es nicht finden, doch dann drehte ich mich um und da war es. Gefunden!

27.08.2013 um 17:23 Uhr

Warteschlaufe

von: Jari

Jetzt sitze ich hier und warte auf einen Telefonanruf einer Tierärztin aus dem Nachbarskanton, die mir sagen soll, ob das meine Katze ist, die sie einschläfern mussten. Ehrlich? Spass sieht anders aus :(

26.08.2013 um 11:09 Uhr

Brief an eine abwesende Katze

von: Jari

Liebe Katze,

seit bald drei Wochen hast du dich nicht mehr blicken lassen. Wir wissen nicht, ob du freiwillig gegangen bist, ob dir etwas zugestossen ist oder ob du in einem Tierheim sitzt. Als ich ging, war alles ganz normal. Nur, dass du am Abend nicht nach Hause kamst. Auch am nächsten Tag nicht. Und auch nicht am übernächsten.

Langsam wird es surreal. Habe ich nun eine Katze oder nicht? Wie lang sollen wir warten?

Am meisten vermisse ich dich morgens. Morgens, wenn wir das Bett für uns hatten und gemeinsam kuschelten. Am meisten vermisse ich dich abends. Abends, wenn wir die ersten im Bett waren und noch etwas miteinander spielten. Am meisten vermisse ich dich vormittags. Vormittags, wenn die Sonne auf die Terrasse scheint, wo du dich normalerweise im Dreck gewälzt und dich mit einer schön dicken Schicht staub überzogen hast. Am meisten vermisse ich dich nachmittags. Nachmittags, wenn ich manchmal einen Blick nach draussen geworfen habe und dich auf dem Tisch sitzen sah, deinem Aussichtsposten.

Jetzt ist keine Katze mehr da.

Ich habe dein Essgeschirr gewaschen. Damit es sauber ist, wenn du wieder nach Hause kommst. Aber langsam schwindet die Hoffnung. Der Hexenmeister denkt, du bist tot. Ich tu das ab und zu auch. Es ist einfacher. So kann man sich einfacher verabschieden. Trotzdem höre ich nicht auf, nach draussen zu blicken. Vielleicht bist du ja jetzt wieder da? Jetzt vielleicht? Aber jetzt!

Aber du bist nicht da.

Ist es wegen der Meerschweinchen? Haben wir deine Ehre als Einzelkatze verletzt? Obwohl wir dich kein bisschen vernachlässigt haben? Ich weiss es nicht. Ich weiss auch nicht, wo du bist und was du tust.

Liebe Katze, komm doch endlich nach Hause. Wir vermissen dich. Wir alle.

In Liebe,

Jari 

20.08.2013 um 20:32 Uhr

Adieu

von: Jari

Blogigo hat einen grossen Schreiber verloren :(

19.08.2013 um 11:37 Uhr

Und was tun Sie in Ihrer Freizeit?

von: Jari

Jari und der Hexenmeister liegen im gemeinsamen Doppelbett. Beide können nicht schlafen. Was geschieht? Irgendwann finden sich beide mit dem rechten Arm in der Luft wieder, bei einem Wettkampf, in dem es darum geht, wer am längsten seinen Arm in der Luft halten kann.
Wir einigten uns darauf, dass Twonky gewonnen hat.

15.08.2013 um 16:29 Uhr

Verkaufstalent

von: Jari

Jaja, ich weiss, dass ich gut Bücher verkaufen kann. Aber jetzt geht es grad darum, dass ich 1 Euro 72 verdient habe! Klingt nicht sehr erstaunlich, ne?
Aber was, wenn ich sage, dass ich diesen Euro mit meiner eigenen Postkarte verdient habe? Selbst gestaltet und übers Internet verkauft. 
 
 
Nur ein klein bisschen Werbung für meine kreativen Postkarten-Ergüssse. Vielleicht verdiene ich ja bal einen zweiten Euro? Immerhin bin ich noch keine Woche dort *froi*

12.08.2013 um 14:23 Uhr

Schatzshop

von: Jari

Gestern war des Hexenmeisters Geburtstag, ein kleiner runder ;)
Wir waren samstags noch auf dem Jahrmarkt und haben uns köstlich amüsiert. Im Verlaufe des Sonntages durfte der Hexenmeister dann mehr und meinr seiner Geschenke aufmachen. Ich hoffe mal, dass er sich gefreut hat.
 
Aber nicht nur der Hexenemister hat Gechenke gekriegt - auch ich hab etwas ganz Tolles bekommen:
 
Der Hexenmeister hat mir einen "Schatzshop" gebastelt. Dort kann ich tolle Dinge bekommen, wie z.B. eine Umarmung oder "zuhören" oder "abwaschen" oder zusammen einen Film anschauen. Ist die Idee nicht herrlich?
 
Ich hab mir grad einmal "Kussie" bestellt :3 

05.08.2013 um 11:09 Uhr

Zum Thema Verantwortung

von: Jari

Ich gebe es zu, ich bin kein Freund von Zigarettenrauch. Schon gar nicht frühmorgens, wenn ich eigentlich die frische Luft geniessen möchte. Tief durchatmen AH! PUFF! hust hust... Aber um mich geht es dieses Mal nicht, um Zigarettenrauch dagegen schon.
 
Des Öfteren sind sie mir schon aufgefallen: Rauchende Eltern. Kinder im Kinderwagen, Eltern hintendran - paff paff. Kind sitzt neben Mama/Papa, Mama/Papa  - paff paff. Beinahe entsetzt war ich, als ich die eindeutig Schwangere mit zwei Zigarettenpäckchen sah und sich die eine Zigi schon ins Maul gesteckt hatte.
 
Moment mal, ja?! Können diese Leute keine Verantwortung übernehmen? Ist ihnen ihr Genuss etwa wichtiger als die Gesundheit ihres Kindes?!
 
Hier geht es mich um ethische Fragen (Fleisch ja/nein), sondern um die bewiesene Tatsache, dass Rauchen schadet. Dass PASSIVRAUCHEN schadet.
 
Ein Kind kann sich nicht dagegen wehren, ein ungeborenes schon gar nicht. Und man zerstört dabei die Gesundheit eines Wesens. Willentlich.
 
Ich kann das wirklich nicht verstehen. Gut, wenn das Kind auf dem Spielplatz tobt - warum nicht? Oder auf den Balkon raus - warum nicht? Aber dem Kind den Rauch gleich ins Gesicht pusten?
 
Ich versteh es einfach nicht. Es will nicht in meinen Kopf rein. Egal, wie ich es drehe und wende... 

02.08.2013 um 20:46 Uhr

Katze gegen Meerschweinchen

von: Jari

Katzen und Meerschweinchen - das ist eine Sache für sich. Jedoch nicht im Hause Jari.

Nachdem die Katze die Meeris erst einmal eine ganze Woche komplett ignoriert hatte, sah sie sich die neuen Bewohner heute einmal genauer an. Beziehungsweise sie sah sich Twonky genauer an, der im Heu sass und friedlich vor sich hin mümmelte.

Katze: *schleich*
Meeri: *nom nom*
K: *glotz*
M: *nom nom*
K: *noch mehr glotz*
M: *auch glotz*
K: *glotz*
M: *glotz*
K: *irritiert von dannen zieht*
 
Eins zu null für das Team Meerschwein!