Boulevard of Broken Dreams

29.05.2014 um 17:37 Uhr

Neue Brüder braucht das Land!

von: Jari

27.05.2014 um 08:59 Uhr

Ideensuche: Meerschweinchen-Namen

von: Jari

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Ideen?

Am Donnerstag holen wir zwei Kumpels für ATi und Twonky. Zwei Jungs, wieder einmal. So viel Testosteron...
Jedenfalls bin ich noch auf der Suche nach ein paar guten Namen. Aus dem Bereich Computertechnik/Computerspiele. Sowas in die Richtung. Schliesslich sollen die Neuen zu ATi und Twonky passen.

Habt ihr ein paar Ideen?

24.05.2014 um 18:27 Uhr

Neulich im Lager...

von: Jari

... traf ich auf den da:

11.05.2014 um 12:16 Uhr

Chefgespräch

von: Jari

Letzten Dienstag hatte ich also das Gespräch mit der Chefin. Probezeit ist um, dann wird gequatscht.

Ich also rein ins Büro und gleich mal klargestellt, dass Chefin lieber mit dem Negativen anfangen soll. Eigentlich sagt man ja, man solle mit dem Positiven anfangen. Aber so kann ich mich gar nicht auf das Gute konzentrieren, sondern warte einfach nur auf das "ABER"...

Chefin fängt aber trotzdem mit dem Positiven an.

Ich hätte mich gut eingelebt und würde meine Arbeit wirklich gut machen. Ab und zu eine falsche Rechnung, das würde sogar der Chefin passieren. Auch das Abo/Fortsetzungs-Zeugs hätte ich gut im Griff.

Und das Negative?

Ne, da hätte sie nichts. Gar nichts.

:D

05.05.2014 um 18:59 Uhr

Am Hungertuch nagen

von: Jari

Eigentlich dachte ich, ich würde meine Meerschweinchen gut füttern. Zu gut sogar (laut Waage). Aber es hat de Anschein, als würden die Schweinchen dennoch am Hungertuch nagen.

Anders kann ich es mir nicht erklären, wieso ATi plötzlich die Katze anknabbert...

03.05.2014 um 11:00 Uhr

ÖV vs. Auto

von: Jari

Kaum wurde FABI angenommen, wird der ÖV schon wieder teurer. Wo auch immer die SBB mit all diesem Geld hin will (bei einigen Bahnhöfen wird bei den Abfahrtstafeln neu auch Werbung eingeblendet...). Ich komme grad von meiner zweiten Fahrstunde, Nummer drei und vier folgen morgen.

Es wird kontrovers diskutiert, was nun besser sei. ÖV oder Auto. Noch ist das Autor teurer. Noch(je nach dem, wie man rechnet, Anschaffungskosten vom Auto z.B muss man im Gegensatz zum GA nicht jedes Jahr neu bezahlen).
Ein Verkehrspsychologe meinte dazu, dass ein Pendler erst einmal einen Grundsatzentscheid fällt. Dieser ändert sich erst, wenn Extreme auftreten.
 
Mein Grundsatzentscheid war eigentlich der ÖV. Unterdessen kann ich es jedoch kaum mehr erwarten, mein eigenes Auto zu haben. Wie kommts? 
 
Ein Vergleich.
 
Pro ÖV
 
Man kann schlafen.
Lesen.
Gut für die Umwelt.
 
Pro Auto:
 
Ich kann eine Stunde länger schlafen.
Ich bin mindestens eine halbe Stunde früher zu Hause.
Sitzplatzgarantie.
Keine Menschen, die in meine Wohlfühlzone eindringen.
Keine Menschen, die laut Musik hören. NZNZNZNZNZ TSCHTSCHTSCH NZNZNZ TSCHÄTSCHÄ
Keine Menschen, die direkt neben mir über die Probleme ihrer Grosstante berichten.
Keine Menschen, die ständig die Nase hoch ziehen.
Keine Menschen, die sich reindrängeln, bevor man ausgestiegen ist.
Keine Bettler.
Wenn es regnet, werde ich nicht nass.
Ich muss nicht umsteigen.
Niemand, aber auch gar niemand, pufft mir seinen stinkenden Zigarettenrauch ins Gesicht.
Einkäufe müssen nicht mehr nach Hause geschleppt werden.
Man kann einfach losfahren.
 
Negtativ ÖV
 
Um 04.50 aufstehen.
Raucher um 05.30.
Betrunkene, die an Bahnhofsmülltonnen pinkeln.
Ist Atomstrom wirklich gut für die Umwelt?
"Unbekannte Verspätung".
Stress beim Umsteigen.
Dreckige Sitze & Böden.
Wenn man Glück hat, darf man am Boden sitzen (siehe oben).
Menschen, die in meine Wohlfühlzone eindringen.
Menschen, die laut Musik hören. NZNZNZNZNZ TSCHTSCHTSCH NZNZNZ TSCHÄTSCHÄ
Menschen, die direkt neben mir über die Probleme ihrer Grosstante berichten.
Menschen, die ständig die Nase hoch ziehen.
Menschen, die sich reindrängeln, bevor man ausgestiegen ist.
Bettler (Sorry, in der Schweiz hat man es NICHT nötig zu betteln!)
1.30 Stunden pro Tag zu Fuss. Auch wenn es regnet. Sehr nett, ich geniesse das sehr (Ironie)
Einkäufe, die ich 30 Minuten den Berg hochtragen muss, weil der Bus, der in unser Wohngebiet fährt, nur noch alle halbe Stunde fährt. (FABI lässt grüssen)
 
Negativ Auto
 
Stau.
Drängler.
Schlecht für die Umwelt.
Teurer. (noch)
Parkplatzsuche
 
Schlüsselerlebnis
Ich muss meine Meerschweinchen nach dem Tierarztbesuch nicht mehr eine Stunde durch den Regen tragen, nur weil der Buschauffer so tut, als hätte er mich nicht gesehen (obwohl er es tat)!
 
Für mich ist der Entscheid gefallen. Und jeden Tag werde ich mehr darin bestärkt, dass ich in keinen Zug der SBB mehr einsteigen will. Meistens beginnt es so um 04.51 Uhr morgens, wenn ich blind und verschlafen und mit Bauchschmerzen zum Klo torkle.
 
Und nur wegen der SBB gebe ich den supertollen Job, den ich habe, bestimmt nicht auf. Idioten.