Einmaligkeiten

25.09.2007 um 12:20 Uhr

kulinarische Aktionskunst - ultimative art of taste

Swisshappys Gourmet-Club

Genuss-Workshops

 

 SWISShappy – the ultimative art of taste  

  

Speziell an meinem Konzept ist, dass Sie bei mir als private, geschlossene Gesellschaft genießen und von niemandem gestört werden. Ob zu zweit, zu viert zu zehnt oder mehr (max. 24 Personen), Sie können sich zum Essen auf Fellen und Kissen niederlassen oder sich an meiner langen, kreativen Tafel niederlassen,  mich zu Ihnen heim oder in die Natur hinaus bestellen.Sie können selbst das Tempo Ihres Genießens bestimmen, sich zwischendurch liebevoll Ihrer Begleitung oder einer meiner Kunstausstellungen widmen oder einen Spaziergang unternehmen.  Untermalt von den entspannten Klängen sanfter Musik kommen Sie in meinem Wohlfühl-Loft an.Es gibt hier keine herkömmlichen Karten und Sie und Ihre Gäste lassen sich von der Zubereitung der abgesprochenen Köstlichkeiten überraschen.

Ebenso wird das erstklassige Essen weitgehend in kleinen, mundgerechten Happen serviert, was die Benutzung von Bestecken eigentlich überflüssig macht. Sie können an herkömmlichen Tafelsitten festhalten, mit den Händen essen oder sich gegenseitig zärtlich und lustvoll füttern oder wie herkömmlich, sich doch an Besteck bedienen.

 Das Ambiente meines einem Festsaal ähnlichen Raumes liefert einen sexy Rahmen für ein abendliches Dinner im Lichtermeer der Kerzenflut, ein Aufleben lassen der Liebe im Rosenrausch, ein ritterliches Mal unter Kameraden, eine Märchenhochzeit wie es nur Schneewittchen erlebte, ein Gelage ganz nach Neros Träumen, ein Sinnestaumel wie aus 1001er Nacht oder eine Gourmet-Opéra im romantisch-festlichen Stil. Gerichte wie Lachs- und Gänseleberpralinen auf Sommerwiesenblüten und einem echt >forza machiato<, schneeweiße Spargeln auf caramelisiertem Knoblauch-Rhabarbermousse mit Babykartoffeln, Bergbachforellen im Kristallkleid zu Brennnessel/Sauerampfer-Spinat und Bachsteinmooslikör, Lammhaxen auf purpurrotem Tabulée mit Datteln und schwarzen Oliven, Ziegenkäsefondue mit frischen feigen, Rosensorbet und Holundermuffins mit Marzipan oder andere exotische Geschmackserlebnisse bieten eine kulinarische Vielfalt und bringen garantiert den Kitzel für Ihren verwöhnten Gaumen. Viele Ideen für meine Gerichte stammen aus Fabel- oder Märchenbüchern, aus Opern oder Filmen.Viele sind auch aus meiner Fantasie, meinen unzähligen Riesen und Zeiten, als ich mit Urvölkern lebte oder in Häusern hoher Gesellschaften ein- und ausging oder aus historischen Lektüren längst vergangener Zeiten. So weiß ich auch zu allen Gerichten immer wieder wunderbare Geschichten, tollkühne Erlebnisberichte, Zusammenhänge aus längst vergangenen Traditionen oder lustige Begebenheiten beim ertüffteln der kulinarischen Köstlichkeiten. Meine Genuss-Workshops öffnen neue Dimensionen der Ernährung, neue Kreationen in Ihre Alltagsküche und neue Möglichkeiten in der gesellschaftlichen Kommunikation.Locationsite Favourite! Sie kommen persönlich auf einen Drink als mein Gast in mein Wohlfühl-Loft, wo wir gemeinsam Ihren Anlass und ein dazu abgestimmtes Menü besprechen.Meine Lokation ist kein Restaurant und somit auch nicht einfach offen. Es ist also unumgänglich, sich anzumelden.Die Zutaten für meine sehr speziellen Speisen sind oft auch gar nicht einfach so am Markt erhältlich.

Ich habe viele Zutaten aus der Natur, weit oben von den Bergen, selbst gesammelt oder beziehe, was ich nicht finden kann, aus Deutschland von >Essbare Landschaften mbh<.

 
Auch setze ich spezielle Naturweine und Liköre Wochen und Monate vor dem Verwenden an. Fische und Fleisch beziehe ich von Vertrauensquellen, meist direkt von Bauern und Fischern. Teils sehr rare Gemüse und Salate hole ich von weit her von Bio-Bauern, im Biosphärenland, die solche >Pro Spezia Rara-Produkte wieder kultivieren.Alles bereite ich frisch zu und so gibt es auch nicht alle meine Menüs das ganze Jahr hindurch. 

Es ist also gar nicht anders möglich, als sich vorher anzumelden und mit mir zu besprechen, wonach Ihnen zu Ihrem Fest ist und was die Natur uns denn dazu offenbar

 

Über mich

 

Nicht, wie meistens, durch den Kochberuf, sondern durch die Suche nach der Liebe, bin ich auf kulinarisches Geniessen gestossen.

Meine ersten Erlebnisse mit dem anderen Geschlecht waren nicht so wunderschön, wie ich das als Mädchen in Märchen und Liebesliedern immer geschildert bekam. Im Gegenteil, sie zeigten mir die hässliche Fratze der Gesellschaft.

Dennoch wollte ich lieber die schönen Wiseen kennen lernen und war fest davon überzeugt, dass es diese auch gibt, denn ich wurde beinah auf der ganzen Welt immer wieder fündig.

Manchmal bin ich in den Alpen, im abgelegenen Wald oder an Flüssen in abgelegenen Tälern am Sammeln von Zutaten, manchmal stöbere ich auf Märkten herum, um Neues zu entdecken, manchmal plaudere ich mit Bauern und Bäurinnen, Metzgern, Bäckern, Käsern,

GärtnerInnen, Förstern,  Waldarbeitern und Kräuterhexchen oder gehe zu kreativen Köchen, wie dem Chrüter-Oski oder Stefan Wismer, Fabian Fuchs oder andere Kochkünstler im Ausland, die ich sehr bewundere und von denen ich auch sehr viel profitiert habe.

Manchmal beobachte ich einfach nur die Natur oder die Tiere, wie sie sich verhalten, was sie tun und wie Zusammenhänge sein können.

Manchmal bin ich mit meinem süssen Gefährt, einem Smart mit Minianhänger, unterwegs auf Märkten oder in Wohnvierteln und biete meine Produkte an.

Auf meinen Reisen war ich immer mit offenen Augen und neugierig nach mehr unterwegs.

Hilt ich irgendwo zum Kaffee oder Essen Einkehr, so setzte ich mich an den Tisch mit den Handwerkern und Einheimischen und begann, mit denen zu reden- So entdeckte ich da und dort wieder neue Zusammenhänge. Ich hatte auch viel Glück und durfte interessanten Gelehrten und Weisen begegnen, die noch viel über traditionelle Heil- und Lebensweisen wussten. Mich interessierte einfach alles und so lernte ich auch tote Sprachen, um alte Bücher verstehen zu können, wälzte diese durch zig Sprachen, um deren Inhalt sicher richtig zu interpretieren, sprach mit Chemikern und experimentierte mit allerhand Zutaten herum, um meine Sinne immer wieder zu erweitern. Blind oder Taub testete ich meine Sinne und sensibilisierte sie.

Mein Leben war dank meiner Neugier immer reich, spannend, manchmal auch turbulent.

Ich tingelte durch die ganze Welt, von Kulturen über Uni-Studien bis hin zu persönlichen Erfahrungen wurde ich fündig. Irgendwann stellte ich fest, dass die Liebe mit Geniessen zu tun hat. Das Essen, das wirklich gute Essen hat ebenfalls mit Geniessen zu tun. Und im Laufe der Zeit wurde mir klar, dass auch das Bewahren der eigenen Gesundheit und des Frohmuts mit Geniessen zu tun hat. Spätestens seit da war mir klar, dass ich eines Tages all diese Genüsse miteinander verbinden würde, so dass Sie sie bei mir vollkommen ganzheitlich geniessen können. Geniessen mit Körper,. Geist, Seele, Herzen, Sinnen, und dem liebsten Schatz oder den besten Freunden und Geschäfts-partnern.

Heute ist es soweit.

Ich biete Genuss-Workshops, Kochkurse und kleine, feine Delikatessen zum Mitnehmen an.

Niemand kann das Rad neue erfinden und so ist es auch mit dem Kochen. Ich kann auch nur immer wieder mit neuen, spannenden und reizvollen Kombinationen aufwarten und Ihre Sinne kitzeln und wecken. Ich kann Ihnen meine Wissen und Erfahrungen etwas anders weitergeben, als es gemeinhin üblich ist und Sie neue Genussmöglichkeiten erfahren lassen.

So habe ich meine Koch-Workshops gestaltet, dass Sie anschliessend Freunde zum Mitgeniessen einladen können, habe Angebote, die Ihnen neue Genussvarianten im Liegen offenbaren, lasse oft die Weine weg und bringe stattdessen, abgestimmte, kleine Schnäpschen oder Liköre und herrlich erfrischende Kräuter- oder Blütenwasser zu den Gerichten ins Spiel.

Neue Genusserfahrungen eben …

 

Doch nun zu meinen Angeboten

 >Genussworkshops<  

Hier geht es nur um Geniessen.

Essen, Trinken, Kommunizieren im Liegen oder Sitzen, selbst bestimmen können, in welchem Tempo die Gerichte aufgetragen werden, sich beim Essen beobachten und wahrnehmen, wie der Organismus auf die Genüsse reagiert.

Sie buchen ab zwei Personen (bis max. 24 Personen) meine Räumlichkeit und mich für sich alleine.

Sie besprechen im Voraus mit mir, welche aktuellen Angebote ich Ihnen zu einer Sinnes-Symphonie in welchem festlichen Rahmen zelebrieren soll.

 

Wandeln auf einem Blütenteppich  durch ein Lichtermeer von Kerzenfluten, auf Fellen und in Kissen versunken, liegend geniessen.

An einer märchenhaft gedeckten Tafel in einem Schloss ähnlichen Raum Platz nehmen.

Alles soll so sein, wie Sie es sich im tiefsten Herzen immer gewünscht haben.

Meine Räumlichkeit und meine volle Aufmerksamkeit gelten nur Ihnen und Ihrer Gesellschaft. Niemand stört die Vertrautheit Ihrer Atmosphäre, niemand hetzt, niemand ruft dazwischen, niemand belauscht Sie oder streift zu nac an Ihnen vorüber.

Niemand lenkt Ihre Liebsten von Ihnen ab. Sie sind König in diesem Sinnesfest.

   Menü-Beispiele  Frühlingsmenü  

Bärlauchsalat mit Bärlauchkapern, Schlüsselblümchen und Buschwindröschen.

Austern horsepack

Cappuccino verte

Dazu ein Bärlauchschnäpschen mit Pfeffer

 

Schneeweißer Spargel auf einer Mouse von caramelisierten Rhaberbern, Selleriestangen und Knoblauch mit Schwarzwaldschinken

 

Rhabarberlikör

 

Wildschwein-Koteletts mit Kartoffelschnee,

Champagner-Rotkraut mit Apfel,

Edelmaronen an Rottannenrindensprösslingen

und pikantem Rottannenrinden-Sabayone

 

weißer, badischer Sekt nach traditioneller Methode gekeltert

 

Ziegenkäsefondue mit frischen Feigen

Schokoladenküchlein mit einem warmen Herz

Orangenblüten-Sorbet im Goldrausch

 

Feigenlikör

 

Viel Kräuterwasser mit Edelsteinen und Eis

 

Espresso mit heißen Küssen*

  

*Hausgemachte, ziemlich pikante Trüffel von schwarzer Schokolade.

   Sommer-Menü 

Wiesenblütensalat

mit panierten Coquilles St. Jacques und

Wildkräuter-Frischkäsekugel

Rosen-Sabayone

 

Rosenlikör

  

Offenes Ravioli gefüllt mit Seelachspralienen und Holunderblütenpesto

 

Holunderbeerenwein

 

Tournedo Calaidoo

Bison-Filet und Hühnerleber auf Buchweizenblinis

Verschiedene gegrillte Melonenspalten mit Rosmarin

 

Holunderbeerenwein und –likör

Viel Eiswasser mit Kräuter und Beeren

 

Marscaponecreme mit Mandeln & Limonen  und mit Sommerbeeren übersäht

Babycake mit Holunderbeeren und Marzipanfüllung

Sorbet von Sommerblüten

 

Espresso mit Sommerblütenlikör und köstlichen Kirschmündchen*

  

*Hausgemachte Trüffel von weißer Schokolade mit einem Herzen aus Kirschen.

    Liebes-Rosen Surprise 

Rosen-Macchiato

Lachsrosetten mit Rosenpfeffer und schwarzen Nüssen

Gänseleber-Trüffel an Franzosenkraut und Spitzwegerich mit Rosenblütenblättern an

Apfelblüten-Honig-Essig

 

Rosenlikör und Rosenblüten-Eiswasser

 

Nudeln a la Gitarra an Rosenpesto

mit hauchdünnen Streifen von Pata negra

 

Coq a la Rose mit Rosenblüten gefüllt

Purpur Tabulée mit Datteln und schwarzen Oliven

Spinat von Sauerampfer und Brennnesseln

Romanesco

 

Hagebuttenwein

 

Rosensorbet mit Rosenblütenlikör

Rosenmuffins mit Marzipanfüllung und

Ziegenfrischkäse im Mandelmantel

  

Eiskalter Kaffe mit Pfeffer und Honig

Schokokrokant

   Kulinarisches Alpenglühn 

Pikantes Tyra mi sù mit gegrillter Berghühnchenleber und Bergkräuter-Pesto

Salat von Enzian, Edelweiß und Wildfrauenschuhen

an uraltem Balsamico aus dem Eichenfass und Baumnussöl

klare Bergbachbrühe mit Steinmoss

 

Bergbachforelle im Kristallkleid

Babykartoffeln in der Schale mit Bergfichtensprösslingen

 

Bergbachsteinmosslikör und

viel Kräuter-Eiswasser vom Bergbach

 

Bergziegen-Gigot

an Waldkräuterjus

Babymais

und süße Schoten mit Pigment

 

Amarone del Masi

 

Süß gefüllter Enzian mit Bergkräutersorbet

und Alpkäse mit Bergblütenmuffins und Zwetschgen

 

Bergbachsteinmooslikör

 

Espresso und Nussschokoladenplatten mit Goldfäden

   Waldfeen-Diner  

Eierschwammerl-Tira mi sù auf pikantem Holdergelee

Auf einem Salat von Haselnuss-, Heidelbeer- und Holunderblättern

an Nussöl und Rosenessig

Nussbaumrinden-Macchiato mit Trüffelspänen

 

Waldfeen-Royal (Pro Secco mit Holderlikör und Rosenhölzchen)

 

Offenes Ravioli mit einer Füllung von Rehragout und Waldkräutern

 

Gamsrücken an Holunder- Nusssauce und Eierschwämmchen

Püree von Pastinaken und Topinambur mit Trüffelflöckchen

Hagebutten-Lauch-Potpuri mit Eckernüsschen

 

Hagebuttenwein

Eiswasser mit verschiedenen Waldhölzern

 

Süssholz-Honigwein-Birne mit Frischzieger von den Waliser Bergen

Holderbeeren-Sauerampfer-Glace auf

weißen Schokoküchlein mit warmem Herzen und Holderstengelkrokant

 

Honigwein und Waldhölzerlikör

 

Espresso mit Waldhölzerlikör

   Herbst-Menü  

Pikantes Hagebutten-Sabayone

Pechschwarzer Wildschwein-Rauchschinken aus dem Kosovo

mit schwarzen Nüssen und Oliven-Chiabatta

Gegrillte und eingelegte Spätsommer-Feldfrüchte

 

Hagebutten-Schnaps

Waldkräuter-Eiswasser

  

Jungrehbock-Medaillons im Waldkräutermäntelchen

auf einem Gemüsepotpuri

Maronen mit Fichtensprösslingen und Mispelspältchen

Topinambur-, Karotten-, Pastinaken- und Ananas-Chips

 

Amarone del masi

  

Halb pikanter Gugelhopf mit Honigschaum,

Zwetschgen und vollreife Baumnüsse

Vanille-Eis

 

Moscato d’asti

 

Espresso Massimo  (mit Zitronen und Amaretto)

   Menü d’ angeli 

Eistränen im blauen Pro Secco

Süße Früchtchen und sonstige Gemüse im Schnee (Tempurateig)

Carpaccio von Steinpilzen

 

hauchdünne, hausgemachte Nudeln mit frischen, schwarzen Trüffeln

  

Lichterloher Engelstopf

(gefüllt mit Hummer, Langusten,

Scampi, Crevetten,

Venus-, Wolfsmuscheln und Cozze)

dazu angeröstetes Knoblauch-Olivenchiabatta

 

weißer Merlot aus dem Tessin

viel Wildkräuter-Eiswasser mit Limonenscheiben

  

Zypressen/Limonen-Sorbet, Rosenkulfi,

Milchreis mit kandierten Früchten und Honig

 

Moscato d`asti

 

Engelskaffee  ( Capuccino mit viel Schokolade und Eierlikör)

   Weihnachts-Märchen 

Gefrostete Glühweinbowle mit pikanten Zimtsternen

Chigoréesalat mit weißer Kaffeesauce,

einem Tigerpranks, Rosenpfeffer und schwarzen Schokosplittern

Christbaumrinden-Sabayone mit Wolfsmuscheln

 

Eiswasser mit Tannensprösslingen, Vanille- und Zimtstange

 

Angusrind am seidenen Faden

Markbeine und geröstete Brotscheiben

Gemüse aus dem Dampf

Wasabi-Schnee und Senffrüchtchen

 

Holderbeerenwein

Eiswasser mit Tannensprösslingen, Vanille- und Zimtstange

 

Ziegenkäse-Raclette auf exotischen Fruchtherzen und Lebkuchen

Kreuzkümmel-Sternanis-Eis

Christbaumstollen

Christbaumrindenlikör

 

Espresso mit gefüllten Mandel- und Kokosmakronen

   Preise für die Menüs 

Mehr oder minder bleiben die Preise gleich.

Es kann sich ändern, wenn ich Delikatessen wie Trüffel

oder Kaviar in großen Mengen verwende.

  

Der Preis ist sinkend, je mehr Gäste zusammen hier sind.

                                                            

Die Preise verstehen sich immer inkl. aller Getränke.

Es ist auch immer ein kleines Gastgeschenk zum Mitnehmen inbegriffen.

Zusatzkosten fallen nur an, wenn man gewisse Produkte zum mitnehmen kaufen will

Die Zeit, die hier verbracht wird, ist offen.

 

Preise sende ich Ihnen gern unverbindlich zu.   Konditionen Ich besorge viele Frischkäufe von weit her und bereite auch viele Speisen halbfertig (Hausmacherteigwaren, Brotteige, Kuchenteige, Basissaucen und Fonds,..) schon ein, zwei Tage im Voraus zu. Daher sind Vorauszahlungen organisatorisch nicht zu umgehen. Vorauszahlung bei ReservationIch bitte um frühzeitige Reservation, da meine Lokation immer nur für eine Reservation pro Tag zur Verfügung steht. Absagen: Bei 6 Tagen vor Eventtermin kann ich Ihnen noch 80 % der Vorauszahlung Bei 4 Tagen vor Eventtermin kann ich Ihnen noch 60 % der VorauszahlungBei 3 Tagen vor Eventtermin kann ich Ihnen noch 20 % der Vorauszahlungzurückerstatten. Bei kürzerer Absage als zwei Tagen kann ich Ihnen leider nur noch 10% zurückerstatten.

25.09.2007 um 11:43 Uhr

Lebensfreude ist die grosse Kunst des Wohlfühlens.

Stimmung: Kreaitiv tötig leben, in Aktion ausdrucken, was Menschen beweglt oder in bewegung bringen soll.

Gedanken über Kunst und Lebensfreudevon Swisshappy     Lebensfreude ist die grosse Kunst des Wohlfühlens.  Wohlfühlen heisst, in sich und der Welt zu Hause sein. Und das bedarf einer stetigen Arbeit an sich selbst. Kaum auf der Welt, werden wir pausenlos mit Eindrücken überhäuft. Immer wieder beeindruckt uns jede einzelne Wahrnehmung – und beeinflusst uns auch. Jede Wahrnehmung hinterlässt in uns Eindruck, teils bewusster, teils unbewusst.Gehen wir in uns nehmen wir diese Eindrücke wahr, unseren Eindruck in uns, den wir durch äussere Eindrücke geformt haben. Dadurch kommen wir zu unserem Ausdruck.Kunst ist Ausdrucksform. Jede Art von Kunst drückt aus, was wir in uns haben.Heute gelten nebst Bildern, Skulpturen, Literatur, Schauspiel und Gesang auch Architektur und Bau, Kochen und Käserei, Weinbau und Distillerie, Events und vieles mehr als Kunst.Mit und in meinem Atelier >Artfeeling< möchte ich Raum schaffen und bieten, in sich selbst zu finden, sich in meiner Wohlfühloase zwischen urwüchsigen Pflanzen und Kunst zu geniessen, wahrzunehmen, was in einem selbst wachsen kann und kommunizieren.Kommunizieren mit sich selbst, mit Freunden, Gleichgesinnten oder mit mir. Nebst Saunen, kleinem Hallenbad, Whirlpool, Softpackliege und verschiedenen Relaxoasen biete ich auch Massagen, Therapien und mein breites und tiefes Wissen über Gesundheit, traditionelle Heilweisen aus aller Welt, meine Einfühlsamkeit, meine Zeit zum Zuhören und Tages- und Halbtagesangebote an. Letztere sind so aufgebaut, dass sie zu unvergesslichen Bildern im Inneren der GeniesserInnen  heranwachsen, die die Seele meiner Gäste tief beeindrucken, wie das Bild eines grossen Meisters.Neugierig werdend, diese Kunstwerke in der eigenen Seele wieder und wieder wahrnehmen zu können, entdecken meine Gäste auf ihren Reisen in sich selbst, wie auch sie selbst schon Meisterwerke sind – kostbar, edel und einmalig.Ich selbst bin Schweizerin, Mitte 40, lebe alleine, da ich kinderlos geblieben bin. Ursprünglich bin ich medizinisch und psychologisch ausgebildet, habe aber schon seit je meinen Lebensunterhalt, die Ausbildungen und meine unzähligen Reisen und Aufenthalte in beinah alle Länder unserer Welt durch Kunst erschaffen.Leben mit Urvölkern, meine Sensibilität und Lebensfreude (auch durch meine schwere Krankheit), laasen mich das >Artfeeling<  als erfahrene Therapeutin, Kursleiterin und Kunstschaffende für Sie zu einem Atelier für Kunst und Lebensfreude bereithalten.Meine Kunst, Malerei, Skulpturen, Bücher, Wellnessangebote, Beauty- und Healtlines, Kochen und Events sind  vielfältig, kreativ, eindrücklich, oft unvergesslich und natürlich in meinem Atelier zu entdecken.Meine Produkte mache ich beinah alle selbst, aus Kräutern und Materialien unserer nächsten Umgebung. Gekauftes ist qualitätsbewusst und Anspruchsvollen gerecht.Meine Angebote sind teilweise aussergewöhnlich, denn ich suchte in meinem Inneren nach Sehnsüchten, Bedürfnissen und Wünschen, die nicht überall erfüllt werden können.Mein Platzangebot ist beschränkt, sehr sogar, denn mit 6 – 8 Gästen ist meine Oase bereist voll. Darum bitte ich um rechtzeitige, telefonische Reservation. Das gewährt auch Ruhe. Erholung und perfekte Organisation.Ich freue mich, Ihnen mit meinem Schaffen etwas Lebensfreude steigern zu dürfen und auf Ihre Besuche in meinen Ausstellungen und in meinem Atleire.Im Anhang Einiges zu meinem Schaffen.

25.09.2007 um 11:30 Uhr

Schmuck-History & - Garantie

 
Kleine Geschichte zur
Swisshappy 
>l’unica donna<’s< 
Unikatschmuck-Kollektion & Bilder 2007  
Eine uralte Sage der Sufis (tanzende Pristerschamanen aus dem Iran) lehrt die Iranis, dass Glück eine hart erarbeitete Errungenschaft ist, die mit einigem Zauber stark positiv beeinflusst werden kann. So nähen die Iranis Ihren Bräuten ein Knopfloch an dem weissen Brautkleid blau, damit diese in ihrer Ehe mit reicher Ernte gesegnet werden.Was denn das soll, da sie doch gar keine Bäuerin sei, fragte eine iranische Prinzessin ihre Oma, während diese am blauen Knopfloch des herrlichen Hochzeitskleides ihrer Enkelin stickte.„Ach Kindchen“, antworte die alte Frau, „reich gesegnete Ernte ist nicht nur Frucht und Korn, auch Kinder, Geld und Gold gehören dazu, erfüllt zu leben mit dem Herrn Gemahl bis ins hohe Alter, sich die Gesundheit bewahren, gute Freunde oft am eigenen, reich gedeckten Tisch bewirten, kreative Ideen verwirklichen können und immer Zeit haben für ein interessantes Gespräch mit Durchreisenden.“ 
In diesem Sinn haben meine Bilder ein blaues „Knopfloch“ für Sie.Mögen Sie Ihnen diesen Reichtum in Ihr Heim bringen und Ihr Leben erfüllen mit allem, was Sie sich von Herzen ersehnen. Darum sind sie auch die ideale Begleiter zur Aufbewahrung meiner Schmuckstücke.Freuen Sie sich Ihres Lebens und leben Sie es wie eine Prinzessin, einzigartig, wie Sie, Madame &jedes einzelne Stück aus meiner
Unikatschmuck-Kollektion es sind -  l’unica donna. 
Herzlich 
Swisshappy
-
Die Designerin/Herstellerin
dieser Schmuckstücke
Swisshappy
bestätigt hiermit die weltweite Einmaligkeit
jedes einzelnen ihrer Schmuckstücks.
Sollten Sie genau dasselbe Schmuckstück binnen 2 Jahren woanders finden,
senden Sie es zusammen mit dem Ihrigen ein und sie bekommen beide Teile mit dem mir bezahlten Preis umgehend zurückerstattet.
Ebenso gibt sie hiermit ein Jahr Garantie auf die Verarbeitung. Sollte also etwas nicht in Ordnung sein, so senden Sie das Schmuckstück ein und es wird Ihnen kostenlos wieder in Stand gestellt und zurückgesendet.
Viel Freude und starke Auftritte damit,
Möchten Sie Kollektionen sehen, rufen Sie mich an oder senden Sie
mir eine Mail.
Ich teile Ihnen gern mit, wo ich Ausstellungen habe oder
vereinbare mit Ihnen einen Tremin in meinem Kunstatelier
oder bei Ihnen zu Hause.
076 358  5477

25.09.2007 um 11:04 Uhr

ein bewohnbares Kunstwerk

Stimmung: einmalig, fesselnd, geborgehit ausstrahlend, zeitauflösend, alltagvergessend, beeindruckend, sprachlosmachend, unvergleichlich, Pariser Wohntrends voraus,...

mein  einmaligster Totalumbau

 

Das ehemalige Restaurant Schmiedstube, heute als Chamäleon Bar-Lounge bekannt,
hat durch unseren Einsatz neue Obergeschosse bekommen.
Nebst totaler Aussenrenovation haben wir auch innen alles komplett erneuert.
Angefangen mit der Statik, haben wir auch alle Isolationen, Wände und Böden herausgerissen und komplett neu saniert.
Dabei haben wir bewusst nur biologische Materialien verwendet.
Mit Korit, einer Bio-Isolation, isoliert, Lehm verputzt und Kalkfarben bemalt, spürt man schon mit dem Eintreten einen wohltuende Atmosphäre, obwohl wir noch mitten im Umbau stehen.
Glaswände, Mosaik-, Stein- und Antikholzböden, oder wie ich diese Böden zu nennen pflege, >Barfussböden<, eine Decke aus alten Stalltüren und eine Hightech-Küche mit antiken Zimmer- und Schranktüren vermitteln schon beinah eine ritterliche Schlossatmosphäre.
Großzügige Räume und Fensterfronten, sowie das zusätzliche Dachfenster lassen das Licht einmalig durch diese Dachwohnung fluten.
Spiegeleinsätze an Wänden und im Mosaikboden werden der gesamten Atmosphäre noch mehr Lichtblitze und Strahlen vermitteln.
Abends wird das Licht und die Wärme von einem gebürsteten Stahl-Panoramakamin in Mitten des großen Raumes dominiert werden.
Das Gast-WC ist in einem Glasgehäuse, mit Steinen vom Maloya- und Gotthartpass, gefangen. Auch wenn man aus dem Staunen nicht herauskommt, weil das Lavabo so weich wie ein Schwimmring ist, kann man von außen nicht gesehen werden.
Ein Gastzimmer mit einem antiken Holzparkett aus einer Patriziervilla wird geprägt von einem sehr großzügigen Glasschrank Schiebetüren und Hinterglasbeleuchtung, die sanftes Licht vermittelt, dass Gäste gern zum Verweilen da behalten.
Im Dachgeschoss ist Wellness angesagt.
Neben einer riesigen Badewanne unter dem Dachfenster, (die das Cabriobaden ermöglicht) steht auch eine großzügige Duschkabine zur Verfügung, die auf Wunsch auch zum Dampfbaden genutzt werden kann. WC, Bidet und ein großzügiger Waschtisch aus antikem Holz mit Armaturen und Keramik im Design von Philipp Stark machen das Bad perfekt.
Doch auch der großzügige Rest des Raumes lädt bei idealer Raumgestaltung ein, sich wohl zu fühlen und vom Alltagsstress zu erholen.
Die verschiedenen Barfussbodenbeläge barfuss zu begehen, wird dem BewohnerIn Gesundheit und Wohlbefinden über die Fussmassage vermitteln.
Einmal fertig, werden noch weitere Details, wie z. B. die wohnungsinterne Verbindungstreppe aus Antikholz- und Glastritten, die sehr spezielle Beleuchtung, die Einbauschränke, ... das Bild individuellen Wohnens vollenden.
Unser Team versucht mit seiner Arbeit die Geschichte des Gebäudes nachzuerzählen, in dem den Bewohnern dennoch aller moderner Komfort auf den leib geschneidert wird. Auch ökonomisch interessant ist, dass wir mit unseren Umbaustrategien nicht wesentlich teurer sind, als ein mittlerer bis gehobenerer Ausbau sonst kosten würde.
Seit Kurzem bieten wir Ihnen zusätzlich auch kompetente Raumenergie-Beratungen an.

Feng Shui ist Lebensphilosophie und Business-/Erfolgsberatung in einem. Unsere Energieberatungen sind im gleichen Sinn zu verstehen, nur sind sie an unseren hiesigen Traditionen, Kulturen und Lebensweisen orientiert..

Ein unverwechselbares haus voller Karisma, das man gesehen haben muss.

Nach Absprache kann ich es Ihnen gern zeigen.


Fordern Sie Bilder an.

Vereinbaren Sie ienen Termin.

076 35854 77

oder

swisshappy@yahoo.de

 

Ich bin freie kunstschafefnde Schweizerin, Mitte 40 und lebe im Raum Olten.

Nebst Kunst am Bau verwikliche ich auch Schmuckträume aus raren, kaum mehr findbaren Materialien, die mir Urvölker wärend meinen Reisen mitgaben, aus Fabrikfensterglas, aus seltenen, wunderschönen Türkisen, weissen und roten Korallen, antiker Jade und antiken Jadeschnitzereien.

Oft plaziere ich diese schmuckstücke auch in originelle, handgefertigte Glaskästen oder auf meine Acrylbilder, abnehmbar, damit sie an Wand und Hals/Arm genossen werden können.

Danebst designe ich Kollektionen aus gängigeren, sehr edlen, teuren Edelsteinen wie Smaragd, Turmalin, Saphir, Rubin, SchwarzDimanten, ...

Schreiben (Fantasiemörchen und Abenteuer) Malen, Skuloturen machen, Aktions- und Kochkunst gehören ebenso zu meinem künstlerischen Repertoire.

Also, ss ist mir kein Aufwand, eine Ehre, es Ihnen zeigen zu dürfen, auch unverbindlich.

 

Nicht erfolglos, aber auch noch nicht so erfolgreich, um ausschliesslich davon leben zu können,

bin ich um jede erdenkliche Unterstützung froh und zeige mich auch gern erkenntlich.

Ich bin froh um jede Ausstellungs-Chance, jede Hilfe, die Sie mir vermitteln können.

Wunderbare Wellness- und Genussevents sollen Ihnen als Dank einen aunvergesslichen, zauberhaften Tag bescheren.

 

Also, nochmals, fordern Sie an, was Sie interessiert.

Vereinbaren Sie ienen Termin in meinem Atelier

oder bei Ihnen in der Galerie, zu Hause, im Geschöft,...

 

076 35854 77

oder

swisshappy@yahoo.de

 

 

Danke,

Swisshappy