Ein Lokführer in den Alpen

03.05.2015 um 12:20 Uhr

RE, oder Murphys Law

von: ndm

Da ich ein loyaler Lokführer bin, komme ich auch ab und an für zusätzliche Arbeitsschichten.

Heute is so ein Tag. Hätte heute frei gehabt, aber da mich der Einteiler sooooo lieb gefragt hat, bin ich mit grosser Freude um 02:00 aus dem Bett gehüpft und habe einen Zug nach Bellinzona geführt.

 

Schön und gut.

Nach mittlerweile vier (!) Stunden Pause und angewachsenen 75 Minuten Verspätung, steh' ich nun in Bodio.

Vor mir eine Zugstrennung.

Wird nichts, mit pünktlichem Feierabend :( 

02.05.2015 um 17:56 Uhr

Heut' hat's gepasst...

von: ndm   Stichwörter: Fehlplanung

Immer schön, wenn wir einen Feiertag haben.

Da arbeitet aber auch der Einteiler nicht.

Wurde vergessen.

Meine Tour auch. Vergebens um 02:00 aufgestanden.

Danke 

13.03.2015 um 18:35 Uhr

Hallo Welt !

von: ndm

Hier werd' ich ab sofort aus dem Leben eines Lokführers von SBB Cargo berichten.

Aber jetzt muss ich schlafen gehen. Dienstbeginn morgen um 02.00

*gähn*