Hilfe, Politik!

23.03.2010 um 20:59 Uhr

Neuer Name für die UBS

von: Caesar   Kategorie: Wirtschaft

Ich schlage vor, die UBS in HUBS umzubenennen:

Hauptsache, unsere Boni stimmen!

30.11.2009 um 08:10 Uhr

Anti-Minarett-Initiative angenommen

von: Caesar   Kategorie: Initiativen

Meine Leser mögen mir vergeben, aber zu so viel Engstirnigkeit fällt mir nichts mehr ein...

 

20.11.2009 um 08:14 Uhr

Jetzt reichts aber mit der Schweinegrippe-Panikmache!

von: Caesar   Kategorie: Medien

Schon 3 Tote und ein Impfchaos, und die Medien machen ein Riesen-Drama draus.

 

Was soll das? Drei Tote... Sicher ist jeder Tote einer zu viel - aber wenn man bedenkt, dass an der normalen saisonalen Grippe jährlich 400 bis 1000 Personen sterben, ist das definitiv nicht viel. 

Und Immunologen erwarten, dass an H1N1 weniger Menschen sterben werden, als an der normalen saisonalen Grippe. 

 

Wo zum Kuckuck ist also das Problem? Wo ist der Grund für diese dämliche Panikmache? Ich kann's langsam nicht mehr hören!

10.11.2009 um 10:59 Uhr

Der Schweinegrippe-Impfstoff ist da!

von: Caesar   Kategorie: Gesundheitswesen (CH)

Nur leider viel zu spät: Die Schweiegrippewelle ist schon voll da wenn nicht sogar schon durch. Bravo!

Eigentlich könnte man sich die Impfaktion jetzt auch sparen - denn die Impfung schwächt die Abwehrkräfte und macht den Menschen so erst recht für Infektionen anfällig, der Schutz besteht erst 2 Wochen nach der Impfung.

Woran liegts? Glaubt man swissmedic, ist das Problem, dass die Schweiz nicht in der EU ist. Das zu ändern sollte ja kein Problem sein, oder? Und die Panik-Kampagne des BAG ist inzwischen auch mehr lächerlich als alles andere: Erst mal Panik machen und dann den Impfstoff erst haben, wenn es schon lange zu spät ist? Gut gemacht...

 

 

09.11.2009 um 10:54 Uhr

Zu Ende denken, Christoph!

von: Caesar   Kategorie: Außenpolitik (CH)

"Christoph Blocher fordert die Kündigung des Abkommens über die Personenfreizügigkeit mit der Europäischen Union (EU)." Es könne nicht sein, so der Alt-Bundesrat, das in Zeiten der Rezession immer noch monatlich über 1000 Deutsche in die Schweiz kommen. [20 Minuten vom 9. November 2009]

 

Herr Alt-Bundesrat, denken Sie doch bitte mal zu Ende. (Ich weiß, das ist nicht die Stärke der SVP, aber versuchen Sie's doch mal!)

Zum Einen stellt sich doch die Frage, warum so viele Deutsche in die Schweiz kommen. Ich kann Ihnen versichern: Rausgeflogen sind sie zu Hause bestimmt nicht. Vielmehr ist es doch so, dass die Schweizer Volkswirtschaft auf diese Arbeitskräfte angewiesen ist, weil die Schweizer diese Posten entweder nicht besetzen wollen oder können. Wäre dem nicht so, so würden Schweizer Unternehmen nicht im Ausland nach Arbeitskräften suchen, folglich würden auch keine ausländischen Arbeitskräfte in die Schweiz kommen.

Zum Andern sollten Sie die "Fallbeilklausel" in den Bilateralen Abkommen nicht vergessen: Kündigt die Schweiz ein Abkommen, so fallen alle anderen auch. Geschähe dies, so hätte dies erhebliche Einschnitte im Import-/Export zur Folge. Ich hoffe nicht daran erinnern zu müssen, dass die Schweizer Wirtschaft von Exporten lebt und folglich mit einem Einbruch desselben erheblich zu kämpfen hätte.

 

Herr Alt-Bundesrat Christoph Blocher, schätzen Sie bitte zuerst das gesamte Ausmaß einer Handlung ab, bevor Sie sie öffentlich vorschlagen. Besten Dank.