Bab Uche in Tunis

28.07.2005 um 17:37 Uhr

Hitze, Sand und kein wasser?

von: uchemr

Erstmal vielen Dank an alle, die mir Gratulationen zum Geburtstag zukommen liessen.

So, nach dem wuestentrip kann ich euch versichern, dass die wueste nicht einfach eine heisse, sandige einoede ist, sondern ziemlich vielseitig und faszinierend sein kann. Hier also eine kurze zusammenfassung des Sahara trips:

1. Tag: lange reise nach Tozeur, eine gigantische oase mitten in der wueste. Dort bezogen wir ein zimmer im "Hotel Oasis". Irgendwie fand ich es bisschen dekadent, in einem pool voll von fossilen wasserreserven zu plantschen. Hat aber trotzdem spass gemacht. Danach rundfahrt durch die dattelplantagen und besuch eines "Wuestenzoos". Dieser war jedoch ziemlich bescheiden (Der Hoehepunkt war ein Cola-trinkendes Kamel). Zum abschluss des tages gingen wir noch in ein "1001-Nacht" museum, was mich auch nicht grad besonders bewegte. Am naechsten tag besuchten wir (mit 4x4 offroadern, hehe) verschieden schoene orte rund um Tozeur: wasserfaelle, gebirgsformationen, verlassene doerfer, den planeten tatouine, ... und ritten am nachmittag per Kamel (Dromedar) durch die sandduenen. Schliesslich rasteten wir in Matmata, bekannt fuer die unterirdischen behausungen der (einstigen)wuestenbewohner.

3. Tag: Djerba. Nicht unbedingt in der wueste, aber auch im sueden von Tunesien liegend, eine insel mit schoenen badestraenden. Diese wird deshalb sehr oft auch von touristen besucht. Nach einem angenehmen bad im meer schlenderten wir durch die maerkte (souks) und bezogen unser hotelzimmer. Die touristische infrastruktur mussten wir natuerlich mit einem discobesuch auskosten, yeah.

Zufrieden machten wir uns am letzten tag auf den heimweg, wo wir noch bei einem sehr farbigen souk halt machten.

Fazit: Tausende eindrucke, 3 naechte praktisch kein schlaf und ein leeres portemonaie; ein einmaliges Erlebnis!

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. wawroschek schreibt am 01.08.2005 um 15:01 Uhr:soll ich tatsächlich der erste sein, der diese wüstenimpressionen

    kommentiert? nun zunächst gilt zu klären, was \"wir\" bedeutet,d.h.

    mit wem warst du in der wüste (es gibt auh eine kneipe diesen

    namens im züri-oberdorf)?Ich freue mich sehr, das du neben der schweren

    arbeit unter äusserst erschwerten bedingungen (hitze)noch zeit und

    energie hast, land und frauen (freudscher versprecher)kennenzulernen.

    taxifahrer ausgenommen.du musst natürlich aufgrund deines

    fortgeschrittenen alters (auguri auch von ngozi)mit deinen energien

    haushalten. ich weis nicht, ob ich es medizinisch vrtreten kann, wenn

    noch als zusätzliche belastung eva kommt. du musst wissen, was du tust.

    also alles liebe und gute, wir kommen ja dann ab dem 15.8. dich

    besuchen . also alles liebe von mir, micha

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.